Dienstag, März 28, 2017

Dies und das

Seit drei Tagen versucht uns abends eine unbekannte Nummer zu erreichen. Meist sind das Callcenter, Zeitungsverlage, Krankenkassen, französische Porzellanaustellungswerbeleute, die sich, wenn dann irgendwann mal das Festnetztelefon aufgeladen ist, wenn sich mal jemand dafür verantwortlich fühlt, ranzugehen, wenn überhaupt jemand daheim ist, dann entweder von einem Kind sagen lassen müssen "Klar kann ich Ihnen meine Mami geben. Aber ich sags Ihnen gleich: wenn Sie ein Werbeanruf sind, dann wird sie megahässig, das mag sie gar nicht, Maaaaaaaaaaamiiiiiiiiiiii!!!!!!" oder halt von mir direkt einen kleinen Vortrag zum Thema Robinsonliste, Sternchen hinter dem Namen im Telefonbuch, Verbot von Krankenkassenwerbung am Telefon, unsere schlechte Erfahrung mit "unabhängigen Beratungen" und unsere schwarze Liste von Unternehmen, die uns am Telefon oder der Haustür was verkaufen wollten, und bei denen wir dann nie wieder IN UNSEREM GANZEN LEBEN einkaufen werden.
Heute lag das Telefon aber grad günstig, ich hatte gerade gegessen, bei der Arbeit viel geschafft, die Kinder waren friedlich, und so liess ich den Mann von "Mercedes-Benz-Schweiz" tatsächlich seinen ganzen Salespitch zum Thema "Warum Sie unbedingt das neue V-irgendwas** probefahren kommen sollten" loswerden und meinte dann freundlich: "Ich glaube, wir sind nicht ganz die richtige Zeilgruppe, wir habe nämlich vor zwei Wochen erst ein neues Auto gekauft." "Oh. Darf ich fragen, was für eins?" "Ja, klar, einen Tesla Model S." "Oh. Ja. Ok. Dann.... wünsche ich Ihnen viel Fahrvergnügen*, keinen Batterieschaden und Benzinsparen tun Sie ja eh. Also. Dann. Schönen Abend."


Und, um mal ein kleines Update zum Thema Auto zu geben: es ist soooooo cool! Einparken klappt tiptop, auch in der Tiefgarage, wenn das Nachbarsauto auf dem Parkplatz steht, mit nur einem Zug mehr als früher, Parkhäuser, enge Strassen, klappt alles mittlerweile. Ich liebeliebeliebe den adaptiven Tempomat, ich habe es letztens geschafft (endlich, einmal wenigstens) den Hübschen durch Vollbeschleunigung so zu überrumpeln, dass ihm sein Smartphone ins Gesicht gefallen ist, dafür hat er die Navi-Oberfläche heute auf Mars umgestellt und wir wussten erst nicht, wie das wieder weg geht. Das Laden klappt perfekt und hier ist es ja praktisch Sommer, d.h. wir laden das Auto im Nullkommanix mit Sonnenenergie VON UNSEREM EIGENEN DACH auf, das ist wirklich ein tolles Gefühl.






*Ich dachte ja, das ware der VW-Claim, oder? Oder BMW?


** Jetzt habe ich das gegoogelt und das ist ein Minivan?! Da hätte ich ja meinen Vortrag: "Warum ich niemals einen Minivan fahren möchte und ja, ich habe eine Familie, ja, mit Kindern, und ja, wir fahren in den Urlaub, auch in die Skiferien, ja, mit Ausrüstung, und dafür brauchen wir nicht mal einen Kombi" noch halten können, wo wir grad so nett am Plaudern waren. Mist!