Dienstag, August 25, 2015

Katalogmodels

Heute waren wir abends bei Ikea einkaufen, weil unsere neue Putzfrau einen Bilderrahmen zerschmissen hat (Sie lesen hoffensichtlich den positiven Unterton raus: Wir haben wieder ein Putzfrau! Es war nur ein nicht richtig teurer Rahmen und das Bild ist noch ganz!) und essen müssen wir auch, warum also nicht Köttbullar (gibts jetzt sogar in Poulet und Vegi, allerdings war das dazugehörige Gewürzpilaw schon aus).
Auf dem Weg vom Restaurant zur Bilderrahmenabteilung (vorbei an den Küchensachen, wo es jetzt echt praktisch wirkende Znüniboxen -Mist, ich war zu schnell, ich hab die Salatbox gar nicht gesehen....- gibt) sah Little L. eine Art Fotostudio aufgebaut und hat uns überredet (Sie kennen das? "Ich will unbedingt, aber nicht allein!") uns als Ikea-Familie fotografieren zu lassen. Die haben das ratzfatz gemacht, Little L. konnte sich noch nicht mal ausreichend einen Überblick über die Szene verschaffen, um die Dekowaffeln anzulecken, da waren wir schon auf dem Cover. Nach einem langen Tag, ungestyled, aber hey: authentisch!
Das Ganze wurde dann direkt ausgedruckt und auf einen Katalog geklebt.
Eigentlich sollte man hier die Bilder auch runterladen können, aber irgendwie sind unsere nicht (noch nicht?) da, ich werde da morgen mal nachschauen, ob da noch was geht.



Nachtrag: geht doch!

The Prozacs on IKEA