Mittwoch, April 15, 2015

Hicks!

Seit wir unseren Netflix-Account haben, geniessen nicht nur der Hübsche und ich das Serien Binge-Watching, auch die beiden Jungs, die ihren geschützten Kinder-Account haben, sind Profis. Sie geniessen es sehr, Serien eben nicht häppchenweise zu festen Terminen zu schauen, sondern manchmal (SOMMER!) wochenlang gar nicht, wenn dann aber die Regenfront kommt, gerne auch mal ein paar Folgen am Stück. Netflix merkt sich ja, wo man aufgehört hat, das ist schon praktisch.
So haben sie eben alle verfügbaren „Coco, der neugierige Affe“-Folgen angeschaut, um die Skiferienzeit war „Tim und Struppi“ hoch im Kurs. Bei ein paar Serien (zB „Super Mario“) musste ich mein Veto einlegen, weil ich nicht einmal den Ton dazu ertrage ;-), ausserdem ist jetzt das Wetter so schön, dass eh nicht viel geschaut wird.
Als ich gestern abend aber erfahren habe, dass ab dem 26. Juni eine auf den Filmen „Drachenzähmen leicht gemacht“ basierende Netflix-Original-Serie "Dragons- Auf zu neuen Ufern" starten wird, und mit den Jungs den kurzen Teaser Trailer angeschaut habe, da haben sie sich geschlossen für eine Schlechtwetterperiode Ende Juni ausgesprochen ;-).


Hier lieben ja alle Hicks und Ohnezahn nicht erst seit dem ersten Film, wir haben nämlich die zugrundeliegenden Bücher schon vorher (vor)gelesen. Das wäre also durchaus eine Möglichkeit, die Zeit bis zum Serienstart zu überbrücken. (Wobei die Geschichten in den  Büchern meiner Meinung nach viel düsterer sind als in den Filmen. Zahnlos hingegen, wie Ohnezahn in den Büchern heisst, ist kein da supergefährlicher Nachtschatten, sondern ein winziger mit Sprachfehler und Autoritätsproblemen ;-)).








Mindestens zwei Mitglieder des StreamTeams freuen sich also schon sehr auf neue Abenteuer mit Hicks und Ohnezahn, die sie über die Grenzen von Berk hinaus und zu neuen, spannenden Drachenarten führen wird. Unser Ohnezahn ist parat. die hauseigenen Wikinger auch.



Bild: Netflix


Ach ja: wie schon ein paarmal geschrieben: der Netflix-Account wird uns kostenlos zur Verfügung gestellt, Posts werden aber weder bezahlt noch beeinflusst. Amazon-Links sind Affiliate-Links.