Mittwoch, August 13, 2014

Aus dem Nähstübchen

Für alle, die mich nicht physisch vor Augen haben oder in meinen Kopf schauen könne, wo die erste Arbeitswoche nach dem Urlaub mit jeder Menge vom urlaubenden Kollegen vererbten, aktuellen Projekten und sehr spannenden Zukunftsaussichten sich mit Ideen und to-Do-Listen für die Indy-Party um Ressourcen streitet: Es ist gar nicht mehr lang und Little Q. (ja, hier bleibt er "Little") wird NEUN, nämlich am Samstag. Und seit einigen Jahren gibt es hier ja traditionell Geburtstagsshirts und als mich Evchen von Doppelnaht in ihrem Instagram-Stream unabsichtlich draufgebracht hat (ihr Grosser hat nämlich am gleichen Tag, glaube ich, wie Q. Geburtstag), dass das dieses Jahr ja noch nicht genäht wurde, habe ich gleich alles nachgemacht und mal bei "Mein Liebstes" einen neuen Schnitt bestellt (allerdings nicht den gleichen, weil Q. keine Knopfleisten mag). Ich hatte nämlich vor meinem inneren Auge einen Neunjährigen, der bunte Kinderstoffe uncool findet und am liebsten ein neutrales, unbuntes, aber doch persönliches Shirt hätte. Tja. Little Q. hätte eigentlich gerne das Affenshirt vom letzten Jahr, nur mit einer 9 drauf gehabt. Als wir die Restmenge an Affenstoff überprüften, war schnell klar, dass das nix werden würde, weil bauchfrei, das ist eher nix.
Also hat er sich an den grossen Stoffstapel gemacht und sein Wunsch war klar: die Waschbären. Und eine Neun.
Nun denn, ich musste dann noch ein bisschen tricksen, weil ich aus Versehen bei der Neun ein Stück Stoff mit festgestickt hatte und nicht mehr genung Stoff für einen ganz neuen Zuschnitt hatte, deswegen gibt es jetzt halt noch einen leuchtigen Streifen an der Seite. Ich finde es.... ziemlich bunt, aber Q. hat es nicht nur abgenickt, sondern ist begeistert.

 

Ach ja: und wenn wir schon beim Thema DIY sind: es wurde ja noch nach einem Gesamtbild vom Schal gefragt: voila. Mit dem von 2013 und Kind  zum Grössenvergleich.

Und das Schulanfangsshirt für das Patenbaby ist auch fertig (Die Schuldrachen von Claus Ast gibt es bei Kunterbuntdesign).


Und zwei Sportpullis für die neuesten Mitglieder der Kampfsportheimat des Hübschen. (Im Bild natürlich nur Platzhalter, an denen wir die Bildrechte und von denen wir Model Releases haben).


Weiter gehts mit explizit gewünschten Geburtstagsshirts für Freunde und Freundinnen.