Sonntag, Dezember 02, 2012

Irgendwie verdächtig

Langsam wird es mir unheimlich: bei uns läuft alles so..... entspannt.


  • Die Weihnachstgeschenke sind alle entweder schon hier oder zumindest bestellt (oder warten im Paketshop auf die Abholung),
  • das zu verschenkende Fotobuch für Opa, Omas und Paten ist bis auf die Dezemberbilder logischerweise fix und fertig
  • die Weihnachtsplätzchen sind gebacken und zwar untertags, ganz ohne die bisher üblichen zwei Haurucknachtaktionen, wo ich 8 verschiedene Teige etc. gleichzeitig jongliert habe, und sogar mit Hilfe der Kinder (zum Teil); sogar Zimtsterne (okay, -herzen, weil ich den Sternausstecher nicht gefunden habe) habe ich gestern in ohne Witz maximal 20 Minuten zwischen Fladenbrot in den Ofen schieben und Gyros anbraten gemacht. (Das Rezept, das mir damals empfohlen wurde, das ist wirklich der Hammer!), da macht das Kaffeetrinken am Sonntag Nachmittag Spass (ja, der Bayileys im Milchkaffee hilft dabei auch)
 
 
  • die Weihnachtsdeko ist (bis auf die Krippe) fertig aufgestellt oder -gehängt, hier der dieses Jahr wohl angesagteste Adventsdingens:


  • die Zutaten für mein Wichtelpaket liegen alle bereit und können ganz entspannt im Lauf der nächsten Woche eingepackt und auf die Reise geschickt werden,
  • es existieren mehr als nur vage Pläne, was es über die Weihnachtstage zu Essen geben soll,
  • das Buffet für meine Geburtstagsparty nächsten Samstag steht zumindest auf dem Notizblock (Oreocupcakes, Spekulatiuscupcakes mit Vanillehaube, Schokotorte mit Mango und Baiser, Süsslkartoffelsalat mit Limetten-Chili-Dressing, Gemüserolls mit Mango, Chickensticks mit Dip, Minirouladen mit Pflaume, Fladenbrot mit Feta und Datteln, Tortano, Hähnchensalat mit Mango),
  • meine Schwester macht mir ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk und feiert am Freitag mit den Jungs hier eine U27-Party, so dass der Hübsche und ich ins Kino gehen können und Daniel Craig anschmachten können (also: ich),
  • die Jungs sind zwar allesamt erkältungstechnisch angeschlagen, weswegen sie mir auch angemessen leidtun, aber trotzdem bin ich heilfroh, dass ich diesmal erstaunlicherweise nicht "hier" geschrieen zu haben scheine und so in die kalte Jahreszeit gestartet bin, ohne vereiterte Nebenhöhlen und das bisher alljährliche  Antibiotikainferno. Scheint an der gesunden Luft im neuen Job zu liegen ;-).
  • Hach, und dann hat es heute, pünktlich zum 1. Advent auch noch geschneit und wir sind schon am Vormittag ordentlich verpackt auf den lokalen Schlittenhügel gezogen. Dieses Jahr ist es auch endlich so weit, dass alle Beine lang genug sind, dass sie ohne "Ich will auf den Ahaaaarm"-Geningel durch den Schnee stapfen können, und so waren wir ganz ohne Geheule richtig lang draussen und hatten jede Menge Spass im Schnee (beste Voraussetzungen für den gebuchten Skikurs im Januar).
  • Überhaupt: die Jungs. Sie sind grossartig, besonders miteinander. Wir hatten letzte Woche bei Little Q.s Lehrerin das erste Standortgespräch, ganz ohne Überraschungen (Allgemeinwissen, Kommunikation: bombig; mal die Klappe halten und abwarten: ausbaufähig) und das wurde natürlich daheim sofort verarbeitet. Little L. hat jetzt jeden Freitag bei Little Q. Schule, bekommt Hausaufgaben, und ich wurde dann recht schnell auch zum Gespräch gebeten ;-). Sie spielen richtig schön MITEINANDER, so dass ich, wer hätte das gedacht, ganz ohne Nachtschicht, schon zwei Kangas (Schnittmuster von Jolijou, Stickdatei von Sanna) nähen konnte, einfach so, am Nachmittag, unterbrochen höchstens durch Naseputzen, Hosenknopf wieder zumachen, Legobauwerke bewundern und so was. Ein Traum, echt!
Mit Weihnachtsbeleuchtung, dafür ohne Frisur, Kanga aus Testsweat
Mit Frisur, Kanga aus Fleece aus dem lokalen Nähladen
  • Die Haare wurden auch wieder auf eine zivilisierte Länge gestutzt (lustig, mit "langen" Haaren hatte ich kurz vor dem Friseurtermin immer das Gefühl, total dünne flunsige Haare zu haben, jetzt, mit "frechem" Kurzhaarschnitt hatte ich das Gefühl, dass sie nicht nur länger, sondern auch immer mehr werden würden...), den damit verbundenen Stadtbummel haben wir auch noch dazu genutzt, den letzten Batman-Film mitzunehmen und hatten dann gestern einen v.a. langen (also: ) echt langen) Fernsehabend (Als ich dachte: hey, das ist jetzt der grosse Showdown kurz vor Schluss, da ging es dann noch lange 1:30h......). Ich habe festgestellt, dass ich mit Batman als Superheld nun echt nix anfangen kann, seine gequälte Seele nervt mich eher, aber Anne Hathaway als Catwoman fand ich nett.
  • Sonst so: ordentliches Wochenendgeschlemme mit heute abend zB Schinkenbraten in Cranberry-Sud a la Nigella Lawson, dazu Rosenkohl mit Marroni und Polentaschnitten, yummy!

Und ja, ganz ehrlich ist mir diese so unkomplizierte gute Stimmung und easypeasyö-Vorweihnachtszeit hier ein bisschen unheimlich und ich überlege die ganze Zeit, dass ich irgendeinen dicken Hammer vielleicht einfach vergessen habe?!