Samstag, Juni 23, 2012

Noch nix verloren ;-)

Meine Mutter hat meiner kleinen Schwester eine Riesensporttasche mit Sachen, die ich unbedingt von daheim brauche, mitgegeben. Darunter mein erster Chemiekasten, den ich mal professionell entsorgt habe, (ausser Ammoniak und Esbit war nicht mehr viel drin, aber der Ammoniak hat noch ordentlich gestunken. War die Flasche also so ca 25 Jahr ordentlich dicht.....) und alle meine Schulhefte aus der ersten bis zur 6. Klasse. Ich habe also unseren Altpapiercontainer ordentlich gefüllt, voher habe ich aber in Erinnerungen geschwelgt und ein paar Highlights möchte ich Ihnen nicht vorenthalten:
Meine Zeichnungen etc. in der ersten Klasse waren gar nicht so ordentlich, wie ich das in Erinnerung hatte, sondern unterschieden sich in Ordnungsgrad, Genauigkeit etc. absolut nicht von dem, was Little Q. im Kindergarten fabriziert.
In der dritten Klasse hatte ich aber offensichtlich zu meinem monk-artigen Wesen gefunden:

Also, wenn sich das bei Little Q. auch so entwickelt, dann sehe ich ja durchaus nicht nur Verhandlungen wegen Schludrigkeit mit der Lehrerin in der Zukunft ;-)


Schon in der dritten Klasse hatte ich offensichtlich ein Faible für Diagramme (wenn Sie Lust haben, googlen Sie mal die Ortsnamen und dann glauben Sie mir, dass ich vom Land komme ;-)):

Entsprechend lokal war der Unterricht dort auch gefärbt, hier eine kleine Abhandlungen zu den gängigsten Vorurteilen über die Bayern (beachten Sie auch die Zeichnung), ganz ironiefrei offensichtlich.


Und hier noch die Nacherzählung der ersten urkundlichen Erwähnung meines Wohnorts (ich weiss das heute noch und bilde mir ein, dass ich die Menschheit an sich undendlich damit beeindrucke, wenn ich damit angebe):

Eben: Zeichnen konnte ich noch nie, Werbung auch nicht.
Und während ich seinerzeit bombig stolz auf die tollen Kommentare des Lehrers war, lese ich heute da eher "Maaaaann, komm zum Punkt, Mädel, ich habe keine Lust, jedesmal mindestens 6 Seiten zu lesen.......")


Achja: und das hier genau wie die exzessive Eisproduktion hier (Mhmmmmmm, Margharita-Eis und Daim Eis......) sollen nur überspielen, dass ich högscht nervös bin, weil Little Q. heute das erste Mal mit den Wölflis unterwegs ist und kurz vor knapp dann doch noch Angst vor der eigenen Courage gekriegt hat und sehr, sehr klein aussah, als der da mit der Mannschaft abgetrottet ist (Ziel: die Römer auf dem Schulplatz bekämpfen). Eine halbe Stunde noch, dann weiss ich, wie es war.....




Kommentare:

Irene hat gesagt…

Wölfli, nicht Wölflis ;-)
Da bin ich aber gespannt, wie es ihm gefallen hat.
Und die Aufsätze und Zeichnungen erinnern mich inhaltlich, wenn auch nicht in Schönschrift und Akkuratheit an meine Schulzeit. Ich muss mal meinen Aufsatz über Munigis, den Gründer von Munigisingen, suchen *g*.
Und 1986... da habe ich meinen Führerschein gemacht und war in der Ausbildung. Ich bin aaaaalt....

Tanja hat gesagt…

Oh, Frau Brüllen in dem Landkreis, in dem Sie aufgewachsen sind wohne ich mittlerweile. Die Welt ist ein Dorf...

Anonym hat gesagt…

Ich hab mich gerade erschrocken: Statt "ebenso gestaltet" hab ich "ebenso gestalkt" gelesen und dachte: "Huch, was war denn mit der Frau Brüllen los?"... Ich hatte ähnliche Texte in meinem Heft - bei Tim geht's genau ins Gegenteil: "Super, alles richtig! Aber bitte das nächste Mal etwas ordentlicher".... Es gibt also Hoffnung für Q ;-)))

rage hat gesagt…

und, wie fand ers?

Frau Brüllen hat gesagt…

Ha, super fand ers! Mitgliederzettel wurde direkt vor Ort unterschrieben ;-)
@tanja: das ist ja witzig. Wo denn?

Tanja hat gesagt…

In der Nähe von Allershausen :o)