Donnerstag, Juni 14, 2012

Back

Ach ja, ich war ja weg. Nicht lang, nicht weit, aber ich hatte keine Lust, fürs Internet zu bezahlen und so hat es sich noch ein bisschen weiter weg angefühlt. Und ich war mit der (Deutschen) Bahn unterwegs und so hat es sich ein bisschen länger angefühlt. (gute Quote: vier Züge, einer total falsch zusammengekoppelt, so dass wir ewig unseren Platz suchen mussten, einer verspätet „Ob Sie Ihre Anschlusszüge bekommen werden, können wir Ihnen erst kurz vor Karlsruhe sagen.“ Und sogar darauf haben sie dann verzichtet, und einer, natürlich der, in dem wir am längsten sassen, ohne Klimaanlage, dafür rappelvoll und schon seit Hamburg unterwegs, einer immerhin pünktlich).
Ich habe gelernt, dass wir das bei uns in der Firma alles ganz grossartig machen, dass ich entweder extrem anspruchsvoll bin was die Qualität von Vorträgen angeht oder aber „Dieses Seminar haben wir so schon über 50mal gehalten“ nicht heisst, dass alle Referenten super sind, dass es echt saudämliche Fragen gibt, dass ich nach ein paar Monaten Pharma doch schon eine ganze Menge weiss, und dass ich bei aller Liebe für fancy Essen gefüllte Chamignons und Thunfischcrostini um halb 10 in der Kaffee-Pause schon ein bisschen komisch finde.
Ansonsten habe ich in Heidelberg einen wunderbaren Laden für wunderschön buntes, ausgefallenes Alltagsschnickeldi entdeckt, leider war fotografieren verboten und wir konnten uns so lang nicht für eine Essmöglichkeit entscheiden, dass der Laden auf dem Rückweg schon zu hatte (gerade gesehen: die haben einen Onlineshop. EDIT: Oh mein Gott, hätte ich doch diesen Shop nie gefunden......).
Daheim hat alles super geklappt, danke an die drei Jungs!
Gestern habe ich dann noch das interne GMP-Videotraining angeschlossen, so allein in einem Kabüffchen vor dem Computer. Mit „Das erste Modul dauert anderthalb bis zwei Stunden, zwei und drei zusammen nochmal eine Stunde“ kriegt man mich natürlich: nach insgesamt 1h35min hatte ich alle 3 Module mit 100% Erfolgsrate abgeschlossen ;-).

Ansonsten ist der Hübsche am WE wieder auf einem Kamfpsportseminar, das hatten wir, glaube ich, gar nicht auf der Liste, heute abend singt Little Q. am Kindergartenelternabend, morgen muss ich für das Krippenfest backen, am Samstag dann Schwimmkurs, danach Krippenfest mit Aufführung und Dienst am Salatbuffet (mal sehen, wie das klappt, die letzten Male waren ja immer der Hübsche und meine Schwester als „Kinderbewacher“ dabei, aber die sind dank Seminar und Pfeifferschem Drüsenfieber verhindert.)
Ich habe so das Gefühl, ich hangle mich so durch bis zu den Sommerferien, da sollten ja die Termine dann erstmal ein bisschen weniger werden, so dass ich mich auf die letzten Organisationsdinge für den Urlaub (wir sind immerhin schon ESTA-registriert) konzentrieren kann (und für den Schulanfang am Tag nach unserem Urlaub und den Kindergeburtstag drei Tage danach), aber naja, so ist das wohl vor Weihnachten und vor dem Sommer.....
Achja: Little L. hat den Mittagsschlaf auch in der Kinderkrippe unwiderbringlich abgeschafft, was zwar abends zu einem relativ müden Kind führt, leider schäft er morgens absolut nicht länger und ist dann in der Früh schon durchaus unkooperativ..... naja, wird auch wieder werden. Muss, oder?