Freitag, Mai 25, 2012

Angekommen in

der Zukunft: seit Sonntag ist Little L. ja praktisch drogenfrei unterwegs und was soll ich sagen: schlimmer als am Anfang mit der halben Dosis ist es nicht. Besser aber auch nicht. Offensichtlich ist es wirklich so, wie mir Frau StrickiStracki geschrieben hat, dass man sich vom Müdigkeitsgefühl (oder eben auch "Nichtmüdigkeitsgefühl") her nach einer Zeit lang an die neue Dosierung gewöhnt. Und so gewöhnen wir uns also wieder dran, dass sich Little L. zum Bäumeausreissen fühlt und abends nicht vor halb 10 ins Bett findet und morgens dafür schon lang vor sechs wieder raus. (Und auch wenn das witzig klingt: uns ist schon sehr mulmig, weil jetzt sind ja praktsich Netz und doppelter Boden im Sinne von "Auch wenn er jetzt flattern sollte, die Betablocker würden ja zum Zurückspringen helfen und ein Umspringen auf Flimmern verhindern" weg. Bisher aber: alles gut.)
Sonst so: Ende der Holzprojektwoche, ich bin mir nicht sicher, ob ich zum Abholen heute einen Transporter für die neuen Schätze aus Holz organisieren sollte, Spülmaschinenraparateur am Nachmittag, Schwesterlein auch, der Hübsche aushäusig unterwegs in Sachen Teambuilding, so dass ich heute nacht sehr unruhig geschlafen habe.... alles im grünen Bereich. Ach ja: ich habe mit Nähen endlich wieder angefangen und wie es so ist, wenn man mal loslegt, dann kommt auch der Enthusiasmus wieder. Sehen sie bald hier: ein Haufen (nicht ganz) Klein Föhrs.