Dienstag, April 24, 2012

"In der Zwischenablage befindet sich eine grosse Datenmenge"

Kennen Sie das auch oder bin ich, wie der Hübsche mir weissmachen möchte, die einzige Person mit einer Zwischenablage im Hirn? Bei mir ist es so, dass ich, wann immer ich auch total abschalte, die letzten Sätze meines Gegenübers, aus dem Fernseher, dem Radio oder dem allgemeinen Gespräch um mich rum, automatisch abrufen kann. Das ist sehr praktisch, weil es so wirkt, als habe ich die ganze Zeit zugehört, in Wirklichkeit nehme ich die Worte tatsächlich erst in dem Moment richtig auf, wenn ich sie auf das vorwurfsvolle "Hey, du hörst ja gar nicht zu" oder "Haaaaaallllo, jemand daheim?" wie aus der Pistole geschossen zitiere. Den Hübschen macht das wahnsinnig und heute kamen meine Kollegen zum ersten Mal in den Genuss meiner Zwischenablage. Nachdem ich mich die letzten Tage gefühlt zur Queen of e-Learning und webbased training gemausert habe, sind beim mittäglichen Kaffeetrinken irgendwann die Schotten runtergegangen... bis auf die Zwischenablage. Praktisch, oder?