Samstag, April 14, 2012

Hach.

 Hach. Wie schon erwähnt, waren wir heute mal wieder in einer Kletterhalle. Wir kamen drauf, weil Little Q. mit seiner Krippengruppe am Mittwoch dort war und am liebsten eingezogen wäre ("Mami, ich bin 21mal di erote Route rauf").
Klar, mit Kindern ist es anders als seinerzeit, wo unser Abendprogramm an Frei- und Samstagen so aussah, dass wir gegen sieben ins Heaven's Gate gingen, uns dort mit und ohne Seil vergnügten und bei Schliessung der Halle um 23:00h mit zittrigen Händen, wunden Füssen und harten Unterarmen dem Strom der Nachtschwärmer, die in den Kunstpark strömten, entgegen, als Absacker noch auf einen Burger in den MacD im Euroindustriepark, der nur mit dem leichten Magnesiageschmack so richtig lecker war, heimfuhren. Fitter als auf diesem Foto war ich nie, damals ging es um den halleninterne Bouldercup und anstatt wie jetzt von der Leitung einer Gebäuderäumung zu träumen, träumte ich damals davon, dass ich die lange Route, die mit wilden Verrenkungen in der halleneigenen Höhle endete tatsächlich einmal am Stück geschafft habe.
 Nun ja, heute war das ein bisschen anders, aber trotzdem super. Little Q. war, für mich ein wenig überraschend, recht schnell dazu zu bewegen, auch noch andere Routen auszuprobieren und kaum von der Wand zu bekommen. Little L. genoss eher die Aussicht von unten:


 Ich hatte zwischendurch das Gefühl, irgendjemand hätte mir meine Schuhe geklaut und sie gegen mind zwei Nummern zu kleine eingetauscht, aber das muss ja wohl so.
 Zu guter Letzt packte auch Little L. noch der Ehrgeiz und so waren wir sicher nicht zum letzten Mal hier. (Schon gesehen: es gibt Boulderkurse für Kinder und evlt. könnte man das ja mal zur Location für eine Geburtstagsfeier machen?)