Sonntag, Februar 26, 2012

Süsses am Sonntag

Ich bin zwar ein Lemming, aber irgendwie kein Fan von so Blogaktionen. Nennen Sie mich Spielverderber, aber all die "Sonntagssüss", "MeMadeMittwoch", sämtliche Fotochallenges, Freitagsfüller etc., das ist nicht meins. Ich finde, da liest/sieht man dann quer durch die ganze Blogroll überall dasselbe und das ist schade (12 von 12 ist da für mich die Ausnahme, weil ich bin ja schon so ein bisschen Voyeur, aber das Mitmachen vergesse ich da immer). Vermutlich bin ich aber nur ein Neider, weil ich selber keine so tollen Fotos machen kann etc. egal.
Wie auch immer, obwohl Sonntag ist ;-), gibt es heute bei uns auch was Süsses und zwar Whoopie-Pies (Lemming, erinnern Sie sich?)
Und das kam so (es folgen jetzt zwei langatmige Vorgeschichten, die dann, wenn Sie es eilig haben, direkt in: Mjamm, lecker! münden werden):
Also: der Hübsche hatte ja zu seinen Zeiten in der grossen Chemiefirma zwei finnische Kollegen. Mit denen haben wir schon öfter was gemacht, war immer nett, jetzt geht der eine aber zurück nach Finnland und wir wollen uns noch einmal treffen. Viele Terminabklärungen später haben die Herren sich darauf geeinigt, dass wir uns alle erst bei uns treffen und danach, als glorreichen Abschied aus der Schweiz, alle gemeinsam zum Chienbäse-Umzug gehen werden (wir selber waren da auch erst einmal, noch ohne Kinder, und für mich ist das so ungefähr das einzige, was an der Basler Fasnacht erträglich ist). Naja, und wie das so ist, wenn Männer was untereinander abmachen, da kommt dann was komisches bei raus. In diesem Falle: "Sie kommen um halb fünf, um spätestens sechs gehen wir los, damit wir noch gute Plätze bekommen, aber du brauchst nix zu Essen machen, weil sie alle vorher was essen." Bumm, da stehe ich nun. Abgesehen davon, dass ich mir komisch vorkomme, Leute einzuladen und nix zu essen anzubieten, und mich schon frage, was um alles in der Welt sie vor vier essen wollen, das alle incl Kinder bis ca. 21:00h satt macht, weiss ich genau, dass sowohl meine Jungs als auch ich Hunger bekommen werden und das sollte nicht passieren, weil dann werden  wir unausstehlich.
Ich habe also die komische Ankunftszeit und die nicht besonders hilfreiche Ansage ignoriert als Herausforderung genommen und sowohl was Süsses als auch was schnelles "Richtiges" aka Salamipizza vorbereitet.
Jetzt zur zweiten Vorgeschichte, nämlich warum "Whoopie Pies": ich hatte die ja schon vor Monaten bei Ohhhh...Mhmmmm gesehen, letztens dann wieder bei der Schaubude und so sind sie auf meiner Liste "Das muss ich auch mal machen" gelandet. Beim Einkaufen (ohne Zettel, da vergesse ich immer die Hälfte....) habe ich mal planlos ein paar Extraeier, Vollfettphiladelphia und genug Butter in den Wagen gepackt, mehr Plan hatte ich noch nicht. Auf Rezeptsuche habe ich festgestellt, dass bei Ohhhh...Mhmmmm Buttermilch in den Teig muss, die ich nicht da habe, bei dem bei Tanja in den Kommentaren verlinkten Rezept bei Klitzeklein (noch so ein schickes Blog....) Vanillejoghurt, den ich auch nicht habe, der sich aber mit dem letzten Becher Naturjoghurt und der schicken Vanillepaste, die ich letztens mal mitgenommen habe, ganz gut simulieren lässt. Für das Frosting hätte ich einmal Marshmallow Fluff gebraucht, das jetzt auch nicht zu meiner Standardausrüstung gehört, bei Steffi wäre es ein recht puderzuckerlastiges Frischkäsefrosting gewesen, das ich nie so hinbekomme, dass es nicht zwischen den Zähnen knirscht, und das mag ich nicht so sehr. Also habe ich ganz fix nach "Whoopie Pie Frosting" gegoogelt und bin auf dieses Rezept hier gestossen. Weil natürlich der Schokoteig schon angerührt war und ich ausserdem als Nichtamerikaner mit allem Kuchenartigen mit Kürbis nichts anfangen kann (abgesehen davon habe ich auch keinen Kürbis mehr im Haus),  habe ich nur das Frosting übernommen. Und was soll ich sagen: warum hat mir bisher niemand gesagt, wie göttlich die Kombi aus Frischkäse und Ahornsirup schmeckt?


Also, in diesem Sinne: wir werden hier heute so gegen 17:00 eine lustige Mischung aus Pizza und Whoopie-Pies verdrücken und dann gestärkt für die Menschenmassen und den Funkenflug!
Die Jungs freuen sich übrigens schon riesig aufs Zvieri, ich bin mir aber nicht sicher, ob sie nicht vielleicht "Wookie-Pies" verstanden haben...

Kommentare:

metamorphoses hat gesagt…

Lecker, wünsche Euch guten Appetit - aber danach sieht es doch ganz aus. Rezept für die Pies ist bereits notiert... fürs Frosting habe ich ein eigenes (auch amerikanisch, eine richtig fies süße Buttercreme); wir backen gleich Cupcakes. :)

rage hat gesagt…

viel spass am chienbäse - der ist wirklich wunder, wunderschön.

Anonym hat gesagt…

Die Jungs brauchen dringend das Star Wars Kochbuch :) Habe ich schon 2x mal an kleine Fans verschenkt, große freuen sich sicher auch. Wookie Cookies, Obi-Wan-Kebab & Co. sind sehr nett fotografisch in Szene gesetzt und einfach nachgemacht.
Liebe Grüße
Anne

Anonym hat gesagt…

Sieht sehr lecker aus:-)

Ich musste erstmal googlen was chienbäse genau ist. Das war mir bis gerade eben so gar kein Begriff.
Das Chienbäse muss ich mir mal merken. Vielleicht schauen wir uns das irgendwann auch mal an.

Grüße
Daniela

Anonym hat gesagt…

Liebe Frau Brüllen,

eigentlich lese ich hier nur still mit. Da ich aber vor ein paar Tagen sehr real von Ihnen und Ihrer Familie geträumt habe, muss mich mal aus der Deckung begeben. Zumal ich träumte, dass ich Sie mit meiner kleinen Familie besuche und wir zusammen auf ein Straßenfest / Umzug gehen.
Beste Grüße
Berit