Samstag, Juni 11, 2011

Man lernt nie aus.

Was ich ja nienienie, ob mit Kindern oder ohne, gedacht hätte, dass ich das mal machen würde: Formel 1 Qualifying schauen. Aber was will man machen, wenn der 5jährige über KERS und Boxenstrategien fachsimpeln kann und der 2 Jährige genau 2 Personen der Zeitgeschichte kennt, nämlich Herrn Gaddafi ("Gaddafi nit lieb, Gaddafi stopp!") und Sebastian Vettel ("Bastian Vettel wonne!". Das schreit er schon, wenn er nur was schwarzweiss kariertes oder ein getunedes Auto sieht). Ich dachte übrigens noch, ich könnte mit meinem bisschen Trivia-Wissen, von wegen Nicki Lauda und Unfall und Feuer und so punkten, aber ich wusste weder für welchen Rennstall er damals gefahren ist, noch ob der Unfall auch in Montreal an der "Wall of Champions" war.

Morgen abend dann, nach einem weiteren Strohwitwentag: das Rennen in Montreal.
Wird Zeit, dass wieder Bundesliga ist oder so was, das interessiert mich zwar auch nicht, aber es bringt wenigstens ein wenig Abwechslung. Wobei Little Q. jetzt auf einmal natürlich auch ganz grosser Dirk Nowitzki-Fan ist.

Ich weiss jetzt noch nicht, wie Little Q.s Begeisterung fürs Frauenfussbal so steht, aber ich denke, da ist er offen....
(Auch interessant: Little L.s Reaktion auf Bilder von Petri-Schalen: "Oh. Aua" Danke EHEC ;-))