Freitag, März 11, 2011

The Spring of '97

Mein liebe Karin,
heute vor 14 Jahren waren wir beide recht unausgeschlafen (daran hat sich eigentlich nichts geändert; die Gründe mögen andere sein) und haben beide eine neue Zeitrechnung begonnen. Ich bin fasziniert wie gut ich mich an manche Details noch erinnere, andere Dinge aber wohl komplett vergessen habe. Nachdem wir gestern unsere gemeinsamen Briefe und Faxe (ja Kinder, vor der E-Mail war das Fax noch ne ganz hippe Sache) durchgelesen haben, ist mir zum Beispiel wieder eingefallen, dass wir am Anfang ja gerne noch unseren Walrossgruss gemacht haben (zwei Grossmäuler eben). Vor allem aber haben mir diese Briefe gezeigt, dass ich mir schon damals genau die Zukunft erwünscht habe, die heute Gegenwart ist. Ich habe zwar nicht vorausgesehen, dass man heutzutage keine Pager mehr benutzt (Quix, kennt das noch jemand von den U25-jährigen?) und dass ich nicht wieder so lange Haare haben würde wie vor der BW-Zeit (auch wenn man auf dem Foto sieht, dass ich auf dem besten Weg dazu war), aber ich habe mir schon damals gewünscht, dass wir heiraten würden, eine Familie gründen und miteinander glücklich werden/bleiben würden.
Ich liebe Dich wie eh und je,
Christian