Montag, Juli 12, 2010

Im Westen nix neues

ESTJ, MBTI, 59/60 extrovertiert. Wunderts mich? Nein.
Ich bin sowas von platt..... aber die neuen Kollegen sind toll. Und ein Trainingstag mit psychologischer Typenanalyse ist mal was anderes für einen ersten "Schnuppertag"

Kommentare:

Ringelstrümpfe hat gesagt…

INFJ
Viel Glück fuer den neuen Job! Hoffe, dieses Mal klappt alles besser!
Ich beginne am Sonntag und bin reichlich aufgeregt.

Yaspiz hat gesagt…

Schön, so etwas wie den Myers-Briggs®-Typenindikator (MBTI) kennenlernen zu dürfen. Danke für's Teilen.

Bin absolut gespannt, wie es weitergeht und wünsche das Allerbeste.

Und das Profil-Foto ist der Hit!

Liebe Grüße
Yaspiz

nixfuerungut hat gesagt…

... und ich hätte gedacht alle Blogger wären "I" :o)
Hat dieser Test in ihren Arbeitsleben dann eine Relevanz? Irgendwie eine interessante Vorstellung, daß z.B. die Aufgaben anhand des Persönlichkeitsprofils zugeordnet werden.

Viel Erfolg und Freude im neuem Job!

LG
Andrea

Das kleine Brüllen hat gesagt…

@nixfürungut: ich hätte gedacht, als Blogger muss man exhibitionistisch = extrovertiert veranlagt sein. tja.
Wie wir so schön gelernt haben: jeder kann alles machen, eben auf seine Art. (Ja, die Typenanalyse wird benutzt, aber nicht zur Aufgabenverteilung, sondern, um auf das Gegenüber (Frau Brüllen goes Marketing) besser eingehen zu können. Sehr interessant. Echt jetzt.

invivo hat gesagt…

Naja, wenn das ein Selbsteinschätzungsbogen ist, sollte es dich auch nicht wundern. :) Ich hab davon noch nie was gehört (aber wenns irgendwie auf Jung zurückgeht, ist das auch nicht verwunderlich). Die Reliabilität scheint ja eher umstritten zu sein... Wieder was gelernt.
Wie gut, dass Persönlichkeitstests in meiner Branche bei Einstellungen nicht üblich sind - sonst hätten wir keine Ärzte mehr, denn die sind alle gestört. :))
LG,
Barbara

blauesuppe hat gesagt…

ENFP - und nein, es hat mich auch überhaupt nicht gewundert!