Samstag, April 03, 2010

Bevor hier der österliche Friede einkehrt

lassen Sie mich dies noch loswerden: ich weiss nun mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit, woher meine beiden die Windpocken haben (Google und Blog sei dank.) Und ich bin darüber mehr alsl, wie sage ich es korrekt..... angepisst.
Ja, ich weiss, Windpocken sind (meistens) kein Drama, jetzt haben wir es dann wenigstens rum etc. etc.
Und ja, ich weiss, sie hätten sie sich Gottweisswo und Gottweisswann einfangen können.
Haben sie aber nicht. Es war keine Ansteckung durch ein Kind auf dem Spielplatz, in der Tram oder in der Krippe, das vielleicht in dem Moment des Kontakts noch keine Pusteln hatte, aber trotzdem schon ansteckend.

Aber so schaue ich auf mein fieberndes, leidendes Baby und denke mir, der kleine Mann war nun in diesem Jahr wirklich mehr als oft genug krank. Da hätte es das nicht auch noch gebraucht. Wir hatten den Impftermin am nächsten Freitag doch schon fast geschafft. Und ja, ich weiss, die Impfung bietet keinen 100%igen Schutz. Aber wenn ich mir ansehe, wie Little Q. das Ganze wegsteckt, dann wünschte ich mir wirklich, ich hätte Little L. wenigstens so einen milden Verlauf ermöglichen können.

Jetzt aber: Osterfriede. Sort of.

Kommentare:

Bianka hat gesagt…

Gute Besserung - und trotzdem schöne Ostern Euch.

Alles Liebe,
Bianka, Markus & Tim

kawald hat gesagt…

Äh, und wo haben sie sich denn angesteckt??

Gute Besserung wünsche ich Euch auf jeden Fall trotzdem!! Und ein schönes Osterfest!

Liebe Grüße Kathi

Anonym hat gesagt…

Hoffentlich nicht "das Ende einer wundervollen Freundschaft" (frei nach Casablanca)?
Schöne Ostern!
Anne

Das kleine Brüllen hat gesagt…

@Anne: Ende nicht. Aber Vorbehalte, ja die wird es geben...