Mittwoch, Dezember 09, 2009

Bad Timing

Der Besuch von Herrn Noro ist sehr schlecht getimed, wenn er hier aufschlägt

  • an dem Tag, an dem wir extra Krippenzeit gebucht haben, weil ich meinen Kollegen vertreten muss
  • der Hübsche schon früh morgens ins neue Hauptquartier weitweitweg muss,
  • die Wäschekörbe wegen akuter Waschunlust am Wochenende und zu Wochenbeginn eh schon überlaufen
  • der neue VPN-Client auf dem Firmenlaptop installiert wurde, aber noch nicht getestet (nur von Kollegen, bei denen gings nicht)
  • durch irgendeine unvollständige Installation mein Firmenlaptop für alle ausser die IT-Fritzen gesperrt ist, auch für mich
  • etc.


Nicht so schlecht ist es, wenn die Kotzerei am Morgen vor dem Frühstück losgeht, da ist nicht mehr viel im Magen, das ist für die Aufwischenden dann nicht soooooo schlimm

(Was ein Scheiss......)

Update um 9:18h:
  • 6:12h Laptop und Unterlagen aus dem Büro geholt
  • 6:58h: kleines Kind in die Krippe gebracht
  • 7:15h: Mann ver lässt das Haus zum Zug
  • 7:16h: Produktionsmitarbeitern mitgeteilt, dass wir das heute alles telefonisch regeln
  • 7:18h: erste Musterbeurteilung via Telefon
  • 7:20-7:30h: Kopf und Schüssel halten; Wasser trinken war keine gute Idee. Little Q. ist verzweifelt, dass wir nicht zum Arzt gehen, "Was sollen wir denn machen Mami, ich fühl mich soooo krank"
  • 7:36h: Chefin mitgeteilt, dass ich nur virtuell anwesend sein werde. Vielleicht. Wenn der Computer wieder läuft.
  • 7:38h: erster Kaffee
  • 7:40h: "Maaaaami, ich bin gesuhuuuuuund"
  • 7:43h: doch nicht.
  • 7:46h - 7:59h: Erste Waschmaschine angeworfen und das bisher nur notdürftig gereinigte vollgekotzte Bad gewischt
  • 8:00h - 8:50h: Telefonat mit dem Helpdesk. Immerhin kann ich wieder an meine lokalen Daten und über verschlungene Wege an meine Mails. (Mit Little Q. und der Schüssel im Hintergrund bekam das "Ich könnt echt kotzen" eine ganz neue Tiefe ;-))
  • 9:00h das Krankenlager wird auf den Speicher (=Homeoffice) verlagert. Ich fürchte, bald wird Urmel aus dem Eis weiterhelfen müssen. (Boah, meine schlechte Laune sorgt dafür, dass meine normalerweise sehr weichgespülten Mails an uneinsichtige Kollegen heute ein bisschen mehr Dampf haben...)
  • 10:19h: ich werde jetzt den Jüngsten aus der Krippe holen: Flitzekacke.