Freitag, September 18, 2009

Chucky

Ich darf/will meinem Patenbaby zum ersten Geburtstag eine Puppe schenken. Ich habe, da ja meine zwei Jungs voll und ganz mit den beiden 30 Jahre alten Schildkrötpuppen "Brigitte" und "Negerle", das jetzt übrigens Josef heisst, zufrieden sind, nicht soooo die Erfahrung.
Vorgaben/Vorstellungen der Mutter sind: was Schönes, am besten eine mit Plastikarmen und -beinen, damit sie leichter an- und ausgezogen werden kann, evtl. sogar ganz aus Plastik, damit sie auch mal mal gebadet werden kann.
Hmm. Damit fallen also meine Favoriten, die Stoffpuppen von Haba oder Sigikid schon mal weg.
Also haben wir heute erst mal einen Highend-Spielzeugladen betreten und alle Kriterien wurden von Käthe-Kruse-Puppen erfüllt, das einzige Manko: der Preis (ich habe mich wie ein Schnitzel gefreut, dass ja morgen ein Käthe-Kruse-Verkauf bei Venteprivee losgeht, aber Pustekuchen, das war heute morgen und die Puppen sind natürlich alle weg. grmpf.), aber für ein Patenkind sollte das ja mal drin sein.
Danach haben wir dann zum Marktsondieren die Spielzeugabteilung eines normalen Kaufhauses betreten. Während der Hübsche und die beiden Littles vor der Legowand fachsimpelten, machte ich mich also auf in das rosa Reich des Grauens. Wow. Wenn man da mal genauer hinguckt, dann kann man da echt Alpträume kriegen. Nachdem die eine Puppe nicht normale Schlafaugen hatte, sondern solche, die sich irgendwie ungesund nach rechts oben verdrehten, eine Reihe weiter mit allen möglichen Ausscheidefunktionen der Puppe und einem "Magnettopf "(wtf?) als Zubehör geworben wurde und als optisches Highlight Puppenskalpe zum Wechseln angeboten wurden ("Haareschneiden erlaubt"), war es doch kein Wunder, dass ich irgendwann auf einem Karton las: "Töte mich, wenn ich weine." (Klar, hiess in echt "Tröste mich". Aber hätte doch was, der Gedanke: nach einem lustigen Einlauf einmal kurz aufs Magnettöpfchen, dann einen flotten Kurzhaarschnitt, anschliessend Abheben der Schädeldecke und Aufsetzen einer neuen incl neuem Haar, und wenn die Puppe dann immer noch motzt: grad Rübe ab.)
Ach ja. Ich denke, es wird wohl doch so eine KätheKrusePuppe werden. Obwohl "Little Annabelle"s kleiner Bruder (der keinen Namen abbekommen hat), auch ganz süss aussieht. Wahrscheinlich aber nur deswegen, weil er als einziges Puppenbaby Sommersprossen und braune Augen hatte. Und natürlich ein hellblaues Outfit. Und keine Haare zum Skalpieren.