Donnerstag, August 13, 2009

Gourmetkind

Ich habe hier ja schon mal von Little Q.s Sinn für gutes Essen geschwärmt. Und auch von der Köchin in der Krippe. (Wir haben sie mal beim Einkaufen getroffen. Little Q. hat uns einander vorgestellt: "Mami, das ist die Evi, die kocht soooooooo fein. Evi, das ist meine Mami. Wir kaufen grade Fischstäbli.")

Diese Kombination ist fatal. So wünscht sich Little Q. immer wieder mal Essen zu Hause, das es auch in der Krippe gab.

Beispiel gefällig?

"Pizza Wraps". Als einzige Zutat wusste er: "Zitronenpfeffer, mit dem durfte ich würzen."
oder aber:
"Mexikanische Wraps". Auf meine Frage, was denn da in die Wraps eingewickelt wurde, kam: "Nur Schweinefleisch. Das dörf der A. nyt. Da is der allergisch druff. Der Dschuljen ... etc." (ich glaube weder, dass A. gegen Schweinefleisch allergisch ist, aber erklär mal einem fast vierjährigen die verschiedenen Speisevorschriften der Weltreligionen, noch dass wirklich nur Schweinefleisch eingewickelt wurde)

Mein persönlicher Favorit sind aber:
Teigwaren mit Sauce "Nemo". Man muss dazu sagen, dass sich der Schweizer Begriff "Teigwaren" für das, was der Deutsche ordinär "Nudeln" oder hochgestochen "Pasta" nennt, bei uns in der Familie noch nicht durchgesetzt hat. Dementsprechend kam lange als Antwort auf die Frage nach dem Mittagessen in der Krippe: "Nudle. Mit Sosse, die hiess "Deigware"". Mittlerweile sagt er aber: "Deigware mit Nemososse." Tja. Und diese Nemo-Sosse möchte er nun auch mal zu Hause haben. Ich weiss nur, dass es eine Fischsauce ist und weigere mich, zu glauben, dass Little Q. recht hat: "Mami, das ist doch ganz klar, welchen Fisch man dafür kaufen muss...."

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

ich bin immer wieder erstaunt, wie unser sohn jeden fisch, den er isst, nemo nennt.

aber das kommt wohl später, mit den herzigen chälbli auf der weide..

abraxa hat gesagt…

meine mama hat mich dann immer hiongeschickt, ich sollte das rezept abschreiben - zumindest im hort :)
dafür ist little Q nun aber wohl ein bissl zu jung ;) vielleicht selber mal beim abholen die Köchin fragen ob man ein paar Rezepte abschreiben darf? oder zumindest erfragen welche zutaten das jeweilige rezept hat?

Anonym hat gesagt…

bei uns hat die Köchin im Zweijahresrhythmus ihre aktuellen Kochrezepte zusammengeheftet, die Kinder haben dazu gemalt und das Ganze hat die Kita dann vervielfältigt und als "Kochbuch" verkauft- aber auch mit sowas wirst du es nie schaffen, soooo gut zu kochen wie die Evi....- so meine Erfahrung... Sabine

Anonym hat gesagt…

Ware ihr Sohn kein Feinschmecker und wusste ich nicht, dass Krippen Wert auf ausgewogene Ernährung legen würde ich auf die Teigwarenwarenvariante von Pommes rot/weiss tippen -in Nemoform auf die Nudeln drapiert?
Gibts so was auch in gesund?

Anonym hat gesagt…

Ich kaufe noch ein paar Umlaute. Herrje!