Montag, Mai 25, 2009

Danke Blogspot...

oder aber danke, Internetverbindungsfirma.
Da habe ich mir gestern in brütender Hitze auf dem Dachboden (in nächster Nähe zum WLAN-Dings) die Finger wundgeschrieben und nun das: nix mit gespeichert...
Egal.
Hier also die Bilderauswahl incl Kommentare der Familie Brüllen.
die restlichen Bilder werden, sobald Doppelkinne und zu dicke Hintern wegretuschiert sind, in der Flickr-gruppe landen.
Es war wunderschön und wir sind froh, dass wir zwei von drei Malen Gartenparty in der grünen Villa dabei sein durften. Ich muss sagen, ich habe die Festivalstimmung sehr genossen, allerdings war es nicht mein liebevoll gepfleger Garten, der verwüstet wurde, nicht meine Legokunstwerke, die von kleinen klebrigen Fingern unsanft in ihre Einzelteile zerlegt wurden, nicht ich, die sich für die Bespassung von gefühlt 3000 Besuchern verantwortlich fühlte.
Wir möchten uns auf diesem Wege noch einmal von Herzen für die Gastfreundschaft der Mutti-Familie bedanken.
So, jetzt aber die Bilder:
die beiden "hinreissenden Stillbabys" mit Müttern auf den Babyplätzen bei der Weinbergrundfahrt. (Ich habe so viel gestillt, dass ich kein einziges Mal, ausser zum Kindtätowieren, auf die Toilette musste. Dabei habe ich insgesamt 3 L alkoholfreies Bier und gefühlt 10L Apfelschorle getrunken)


Völkerverständigung unter Kindern:
"Mami, der Bub sagt mir gar nicht, wie er heisst!"
"Mommy, does this boy speak english?"Der Morgen vor der Party: Little L. schläft vor

Partyfertig

Mitteilung an die Wirtsleute, die Little Q. am liebsten adoptiert hätten:
"So, wir gehen jetzt Fleisch holen."
Zurück: "Wir waren auch noch in der Apotheke, der Papi hat gestern zu viel Wein getrunken"

Ankunft in der Grünen Villa: immerhin hat Little L., der ja am tag vorher total unzureichend bekleidet war, heute Socken an.

Der Sonnenhut tauchte allerdings erst kurz vor der Abreise wieder auf...
Ein seltenes Bild: Anton mit, Little Q. ohne Helm
Da kann man schon mal schlecht gelaunt werden
Und dann wird der Helm auch noch von der Lehrerin konfisziert.
Dekolletes: jede, wie sie will ;-)

Auch Babyfüsse waren vor Tattoos nicht sicher.

Anschneiden der nicht ganz so perfekt gelungenen Partyseife:
Little L beim Probeliegen:
Wie die Mutter, so die Tochter (diese roten Bäckchen...)
Eines der wenigen Fotos mit dem Hübschen drauf
Gelkerzenromantik