Freitag, Januar 09, 2009

Ach ja...

Abends um halb elf todmüde zu sein, ist ja für mich nichts besonderes.
Dann nicht einschlafen zu können, weil man ja unbedingt drüber nachdenken muss, wo wir Little Q. am besten hinbringen, well Murray sich auf den Weg macht, leider auch nicht.
Dann noch eine Runde weiterzulesen bis halb zwölf mag unvernünftig sein, aber naja.
Wenn Little Q. dann die Nacht um 1:30h wegen Ohrenschmerzen beendet, ist das eher ungut.
Um 2:45h gaben wir auf, tauschten Betten, so dass der Hübsche in Little Q.s Bett halbwegs weiterschlafen konnte und ich im grossen Bett Gesellschaft von einem trotz Ibuprofen-Saft schmerzgeplagten jammerigen Kind bekam, dass noch zwei Stunden zum Einschlafen benötigte ("Mami, es ist so schön, dass ich mal wieder bei dir schlafen darf.")
Heute dann Kinderarzt mit Laufrad und Bus statt Sport (die Sportelkarriere für diese Schwangerschaft erkläre ich hiermit für beendet. Sobald wir beim Gehen einen Zahn zulegen müssen, um den Bus noch zu erwischen, wird der Bauch hart, ich bekomme Krämpfe und habe das Gefühl, Murray gräbt sich sehr schmerzhaft nach draussen): beginnende einseitge Mittelohrentzündung, das übliche halt.
Den Frontalzusammenstoss Little Q. auf Laufrad vs. Wand unten in der Unterführung hätte es nicht gebraucht, aber dafür gibt es ja Helme ("Mami, mein Velo hat nicht so gut funktioniert." Ehm ja. Lenken oder Bremsen wäre auch möglich gewesen.)