Donnerstag, April 03, 2008

Lauer Frühlingsduft

Little Q. und ich haben auf dem Heimweg vom ausgedehnten Nachmittagsspaziergang mit dem Laufrad (Man merkt mittlerweile, dass wir richtig auf dem Land wohnen: erst Lämmchen anschauen, dann runter an den Rhein, Hunden auf dem Sportplatz beim Spielen zuschauen, Enten zählen, Sicherheitsabstand vom Schwan halten, den Rheinuferweg zurück) eine extrem leckere Geruchswolke hinter uns her gezugen. Zum einen hatten wir den ersten Bärlauch dieses Jahr in der Lenkertasche, zum anderen hat Little Q. am Anleger der Basler Schiffahrtsgesellschaft (= recht weit von daheim) Auge in Auge mit dem Schwan ordentlich die Windel gefüllt. Zum Wickeln hatte ich nichts dabei, Radfahren wollte er nicht mehr (verständlich), auf den Schultern tragen wollte ich ihn auch nicht (auch verständlich), also ist er breitbeinig, aber gemütlich nach Hause gestunken.