Dienstag, Januar 15, 2008

Was hilft

Das Kind beschliesst, ohne Laufrad zum Sporteln zu gehen. Damit dauert der Weg an der frischen Luft schon dreimal so lang. Der Rückweg noch länger, weil da ist er müde und hungrig, was logischerweise dazu führt, dass man nicht direkt heimgeht, sondern fünfzehnmal den Briefkastenbereich umrundet, in jeden Seitenweg, offenen Nachbarsgarten oder Tiefgarageneimnfahrten ausbüchst.

Eine Stunde Step 2 bringt Kreislauf und Hirn auf Trab.

Reste von der Pasta Bolognese den Kalorienhaushalt und die Nerven.

Und jetzt, wo das Kind hoffentlich gleich ins Bett verschwindet, schwanke ich zwischen Kaffee / Homeoffice und selber ins Bett gehen.