Mittwoch, August 01, 2007

Kurz, bevor die Gäste kommen

Amazonliste ist aktuell (Freuen tue ich mich über alles, deswegen ist es ja auf der Liste. Ranking gibt es keines.), dementsprechend danke an Frau Antonmann!!!! (und an Eva aus Augsburg, und an Frau ... äh Mutti, Beweisfoto, dass unser Kind malen kann und in die Tasche passt kommen noch).
Alles ist vorbereitet für die Party (ganz ohne ein enziges Schweizer Kreuz), was deutlich stressfreier gewesen wäre, wenn Little Q. sich nicht die beiden letzten Nächte zum mal wieder praktisch nicht schlafen und den heutigen Tag zum Tobsuchtsanfallbekommen wegen allem und nichts ausgesucht hätte (bevorzugte Gründe zum Kreischenbrüllenaufdenbodenwerfen: "Ausgerechnet heute darf ich die Flasche Kloreiniger nicht saufen", "Ausgerechnet heute darf ich nicht nur Ketchup mit den Fingern zu Mittag essen." Ausgerechnet heute ist das Abfallautop zu gross, um unter dem Sofa zu parken." "Ausgerechnet heute darf ich das Kuchenbuffet nicht plündern, bevor nur der erste Gast da ist." "Ausgerechnet heute werde ich auch an den Beinen mit Sonnencreme eingeschmiert." "Ausgerechnet heute wird mir meine mühevoll verkackte Windel sofort ausgezogen." und , ganz besonders, "Ausgerechnet heute kommt der vorvorletzte Backenzahn ganz durch."
Das einzige, was temporär hilft, ist millionenfaches Vorlesen des dämlichsten Kinderbuches aller Zeiten. (Was sollte das eigentlich, dass wohlmeinende Verwandte Little Q. zu seinem ersten Weihnachten "Leo traut sich nicht" (Lieblingsbuch mittlerweile) und "Leo hat eine feuerrote Brille" geschenkt haben? Da hoffen wir doch mal, dass die selffulfilling prophecy hier nicht zieht.) Mein Lieblingssatz in dem Buch:

"Gelangweilt und ganz alleine isst Leo einen Keks"

So spannend ist das ganze Buch. Es ist aber mittlerweile schon so weit, dass ich nichts kürzen oder weglassen darf, sonst wird reklamiert.
So, ich muss mich seelisch aufs Gastgeben vorbereiten.