Montag, September 04, 2006

Hoch hinaus

waren wir am Wochenende. Nach knapp vier Jahren in Basel, sträflicher Vernachlässigung unserer Kletterskills, viel Lästern über einen nicht verfügbaren Unternehmensberaterfreund waren wir nun mit ebendem und (s)einer Freundin endlich mal im Basler Jura beim Klettern. Wegen anderweitiger Verpflichtungen (Kindergeburtstag und Mittagsschlaf) kamen wir erst recht spät dazu, so dass es nur für zwei Routen reichte.
Stolz wie Bolle bin ich darüber, dass ich sogar eine 6 irgendwas hochkam. Okay, ich hatte den Ansporn, es dem Hübschen beweisen zu wollen ("Ganz ehrlich, Spatzerl, ich glaube, die Route ist nix für dich..."), die Technik ("Mach mir die Raupe") war eher gewöhnungsbedürftig als professionell und die Pause in der Astgabel waren vermutlich nicht vorgesehen. Aber was solls?
Aha, Monsieur benutzt auch den Baum...


Juhu, meine Mama ist wieder unten!
Ach ja, und nächstes Jahr gibt es vielleicht schon einen Kindergurt für Little Q....