Montag, September 25, 2006

Fair geht vor

Und so durfte jeder von uns eine DVD fürs Wochenende aussuchen.
Meine Wahl: "InsideMan" mit Schnuckel Clive Owen und Auchnichtunrecht Denzel Washington.
Des Hübschen Wahl: "Basic Instinct 2" mit Ichwarimerstenteilrattenscharf Sharon Stone.
Pech hatten wir beide: Clive trug den ganzen Film über Skimaske und Overall, Denzel war rasiert mit Schnauzer und Hut (Lou Bega lässt grüssen), dafür war der FIlm gut.
Sharon war alt, hatte eine "Wir können gleich zu McDonalds"-Frisur, warf mit schwülen Bemerkungen um sich, die Bettszenen hatten was..... nekrophiles. Der Film war scheisse.
Was mich aber richtig beängstigt hat, war folgendes: In einer Szene wird eine 15mL-Ampulle in einem Kühlschrank gefunden. Grosses Rätselraten, was wohl drin sein könnte. Der Chemiker in mir rebelliert: "Unrealistisch, sowas ist doch immer angeschrieben." Der Bayer in mir rebelliert: "Wahhhh, ich habe doch tatsächlich "angeschrieben" gedacht, statt "beschriftet"... " Wir sind wohl doch schon zu lange in Basel.