Dienstag, September 26, 2006

Französischsprachige Kinderärzte vor

Gerade habe ich erfahren, dass ein Kind, das wir am Freitag bei Freunden getroffen haben, eine "Roseole" hat.
Angeblich ist das eine hochansteckende Kinderkrankheit mit zwei Wochen Inkubationszeit, Ausschlag, Fieber etc. Das Dumme ist, die "kranke Familie" sind Franzosen und ich habe den firmengesponserten Französischkurs nach "Einkaufen auf dem Markt", "Wie entschlüssle ich Kontaktanzeigen" und "Wie miete ich eine Wohnung" geschmissen, d.h. ich habe keine Ahnung, ob das die tatsächliche deutsche Bezeichnung für die Krankheit (oder nicht doch eher Windpocken oder Masern) ist. Beim googlen finde ich sehr wenig, Leo schlägt als Übersetzung für "roseole" "Roseole" vor, nicht wirklich hilfreich.
Falls einer von euch besser Französisch kann als ich (jusque un petit peu oder so), hätte ich diesen
Text hier.
Ansonsten können wir nur noch die restlichen 10 Tage abwarten und uns überraschen lassen, denn so wie ich meinen Sohn kenne, hat er sich das sicher eingefangen...