Mittwoch, September 06, 2006

Brüllen goes Hollywood

Ich habe mich ja schon immer gewundert, warum alle Naselang eine Strasse auf dem Weg zum Einkaufen gesperrt ist. Dass da Filmdreharbeiten im Gange sind, habe ich mit der Zeit zwar schon gemerkt, aber wegen des geringen Interesses der Öffentlichkeit und der unspektakulären Aktionen eher auf einen dilettantischen lokalen Werbefilm getippt ("Und jetzt neu: mit Waschanlage").
Weit gefehlt: das wird ein echter Film. Ausserhalb der Schweiz wird ihn vermutlich niemand zu Gesicht bekommen, auch von den Schauspielern kenne ich keinen einzigen, aber das will ja nix heissen.
Typisch übrigens, dass wir die Geschichte mit dem sich überschlagenden Auto gestern verpasst haben. Dabei habe ich mich schon gewundert, warum ausnahmsweise so viele Leute zuschauen.
Wer also sehen will, in welchem Viertel wir so wohnen oder sich tatsächlich für den Film interessiert: klick