Montag, Juni 12, 2006

Beschirmt von dunkelgrünen Blättern

schimmert ihre zarte Haut, prall voller Saft, verheisst süssen sonnenwarmen Genuss.... Bevor wir hier zu sehr ins Softpornovokabular abruthschen, mal Tacheles: Familie G. war auf dem Erdbeerfeld bzw. im Beeriland, wie der Schweizer das nennt.
Nachdem ich letztes Jahr schwangerschaftsbedingt auf den Erdbeerrumtopf verzichten musste, fuchsbandwurmhysterischerweise auf die ungewaschenen Beeren direkt vom Feld ebenfalls, mich kugelbauchbedingterweise kaum bücken konnte (immer noch legendär das Angebot des Hübschen, mich durch die Furchen zu rollen), habe ich dieses Mal erstens kräftig zugeschlagen (auf dem Feld und beim Erdbeermargarita daheim) und zweitens alle Allergiebedenken fahren lassen und Little Q. mampfen lassen. Sah nett aus, als er da aus dem Stroh gekrochen kam, als hätte er ein kleines Tier gerissen...
Hach, und der Rumtopf zieht auch schon schön durch und wartet nur darauf, mit Prosecco probiert zu werden.... da lohnen sich doch eingesaute Kinderkleider und massive Erdbeerhaarkrätze (man beachte mein ER-geschultes medizinisches Fachwissen ).