Freitag, Februar 10, 2006

Little Q.s erster Friseurbesuch

.... lief nicht so ganz nach Plan. Der Plan war ja ursprünglich ganz einfach: Der Hübsche und ich brauchen einen Haarschnitt. Da wir dummerweise dieselbe Leib- und Magenfriseuse haben und die sehr ausgebucht ist, wurde es schon ein bisschen komplizierter. Der Hübsche hat es einfach so gelöst, dass ich den Termin beim Chef persönlich bekomme (bisheraus Kostengründen vermieden) und er eine halbe Stunde später bei "unserer Friseuese" dran ist. Bei dieser Terminplanung hat er allerdings übersehen, dass ein Damen "Waschen, Schneiden, Fönen" auch beim Chef länger als 30 Minuten dauert.
So musste Little Q. aus seiner Maxicosi-Quinny-Kombi erst beim Papa-Schneiden zuschauen, war er relativ bald ziemlich scheisse fand. Ich habe Höllenqualen gelitten, denn natürlich musste ich die ganze Zeit gerade aus schauen, während ich den kleinen Zwerg hinter der Damen/Herren-Trennwand kreischen hörte.
Gottseidank hat der Chef selber eine kleine Tochter und somit Verständnis dafür, dass ich Little Q. zum Fönen und Feintunen auf den Schoss geholt habe. Fönen fand er übrigens super, sich selber im Spiegel auch, das Gel etc. am Schluss dann wieder relativ öde.....
Keine Sorge, an seine Babyflusen kommt noch lange keine Schere ;-)