Mittwoch, August 31, 2005

Einreisedatum 16. August 2005

Steht in Little Q.’s Ausländerausweis. Kann man natürlich auch so sehen: raus aus Mamas Bauch und rein in die Schweiz. Vermutlich ist mein Bauch deutsches Hoheitsgebiet, also EU-Ausland.
Sehr skurril ist, dass man mit drei Vornamen (wie der Hübsche) in der Schweiz anscheinend keine Kinder kriegen kann. Im Geburtsformular war auf jeden Fall nicht genug Platz dafür (ein verzweifelter Aufschrei des Beamten: „Gottverklemmi, so öbbis hen i no ni ghet.....string for Vorname Vater too large....“). Kein Wunder, wenn man an die typischen Schweizer Männernamen wie Reto, Urs oder Beat denkt. Mit vereinten Kräften wurden dem Hübschen in seiner Funktion als Vater also zwei seiner Namen gestrichen (fairerweise habe ich ihm seinen Rufnamen gelassen) und schon hatte Little Q. nach ca. 1 Stunde seinen niegelnagelneuen Ausweis. Der deutsche Kinderausweis steht noch aus, dazu müssen der Hübsche und ich im deutschen Konsulat antanzen. Witzig eigentlich, dass Little Q. vermutlich bis er 16 ist, mit „Körpergrösse 52 cm“ über die Grenze reisen wird....