Dienstag, Mai 24, 2011

1 of 14

Ich muss gestehen, so übers Wochenende, als ich mal zum Nachdenken kam, da ging mir ganz schön die Muffe, was die der Kinderkrippe versprochenen 14 Anzüge anging... aber gut, versprochen ist versprochen und überhaupt.
Heute kamen die bestellten Stoffe bei meiner Offlinenähfreundin an, so haben die Jungs und ich also nach der Arbeit noch einen Kofferraum voll Stoff abgeholt. Ich sags Ihnen, 28 Meter sind viel. Echt viel. Der Löwenstoff ist so kuschlig weich, dass die Jungs ihn gar nicht mehr hergeben wollten.


Während Little L. noch 130 Mal nach dem Insbettbringen wieder rauskam, habe ich den Esstisch zum Schneidetisch umfunktioniert. Mit Hilfe unseres kleinen Tigers liess sich der grosse ganz gut bändigen (jetzt mal echt: die Katze spielt echt mit ihrem Leben. Wann immer ich den Rollschneider auspacke, tänzelt sie direkt vor der Klinge auf und ab....).


Was soll ich sagen: ich habe noch einen schwarzen Reissverschluss gefunden, den Rest sollte mein Schwesterlein hoffentlich am WE mitbringen und so habe ich spontan mal den ersten Testtiger genäht. In knapp zwei Stunden war er fertig, incl. Gummibündchen einziehen. Geht eigentlich.



Die nächsten sollten ja auch schneller gehen. Ich sag nur Economy of scale ;-)

Kommentare:

jo hat gesagt…

Sieht sozusagen supercool aus. Und nach gar nicht soooviel Arbeit ;-P

Seifenfrau hat gesagt…

Sie sind echt klasse, Frau Brüllen!

Tina hat gesagt…

So ein klein bisschen bekloppt bist du aber schon, oder? :-)

Ich weigere mich seit einigen Jahren dauernd irgendwelche Kuchen zu backen und du nähst Tigeranzüge (und backst wahrscheinlich zeitgleich Kuchen, gestehe!).

arnonym hat gesagt…

Economy of scale?

Ist denn Ihre Unternehmung auch ISO 9001-Zertifiziert?

Und wann wird die Serienfertigung nach dem Prototypen ausgelagert in ein Billiglohnland?

:-D

juniwelt hat gesagt…

Alle Achtung, Respekt!
Liebe Grüße
Juniwelt -> *grinst zu arnonym*

Das kleine Brüllen hat gesagt…

@Tina: dafür habe ich den Kuche fürs Jugendfest abgesagt (weil ich finde, das Ägypterkappen, Fotostand betreuen, Schokofrüchteschicht im Restaurant und noch ein Bastelvormittag genug Commitment für eine Familie sind)
@arnonym: wir definieren uns ja durch Schweizer Wertarbeit, d.h. eine Auslagerung in Billiglohnländer ist nicht geplant. Durch Optimieren der Kampagnenlänge, dadurch weniger ins Gewicht fallende Rüstkosten und optimierte Raum-Zeitausbeute (natürlich mit einer OOS-Datenbank dokumentiert) sollten wir trotzdem mit den Billigkonkurrenten aus dem asiatischen Raum mithalten können (v.a. da wir in diesem Fall nur Materialkosten berechnen werden). Das ISO-Audit steht noch aus, ich bin mir nicht sicher, ob wir es mit einer Swissmedic-, FDA- und Kosher-Inspektion verbinden sollen. ;-)

LinVins hat gesagt…

Achja, da kommt mein VWL Kurs auch wieder zum Vorschein... Sieht doch schon super aus, der Testtiger. ICH würde das genau bis zum zweiten durchhalten (wegen 2 Kinder und so) aber danach würd ich die Arbeit vor mir her schieben... Hut ab!

Liebe Grüße
Kirsten

Anonym hat gesagt…

Klasse. Und uneingeschränkte Bewunderung. Das mit der Economy of scale mag ja hinhauen, aber bei mir gleicht sich das immer aus durch den rasant abnehmenden Spaß an der Sache.... spätestens Tiger Nummer zehn würde mich glatt doppelt soviel Nerven kosten wie Tiger Nummer eins...

Grüße, Antje

Das kleine Brüllen hat gesagt…

Tiger 10 wird ja dann Löwe Nummer drei. Zur Halbzeit wird nämlich der Stoff gewechselt und an den Schwanz kommen (ohooooo Extraarbeitsschritt!) Puschelchen.
(Und ja, das befürchte ich auch ein bisschen, dass der Spass nachlassen wird)

Mam hat gesagt…

Sieht auf jeden Fall toll aus. Du schaffst das!
Liebe Grüße, Andrea

Graugrüngelb hat gesagt…

Wow.

Sind das eigentlich 4 einzelne Schneideunterlagen oder gibt es die auch in riesig? Und rutschen die dann nicht beim Schneiden auseinander?

LG Graugrüngelb

Das kleine Brüllen hat gesagt…

Das sind jetzt 4 einzelne, angeblich gibt es die auch zum Zusammenklicken, ich habe halt mit ruhiger Hand versucht, das Arrangement nicht zu zerstören ;-)

asty hat gesagt…

Hallo Frau Brüllen,

Und die Kinder haben alle dieselbe Statur?
Oder müssen Sie auch noch die besonders großen, kleinen, dicken und dünnen Kinder berücksichtigen?

Respekt!

Liebe Grüße
asty

katharina hat gesagt…

Du bist ja - wie soll ich sagen - ein bisschen verrückt. Ein bisschen ist gut. Ziemlich verrückt. Aber super sieht er aus, der erste Tiger!!!
Und sollte eines meiner Kinder jemals an Fasching als Tiger oder Löwe gehen, weiß ich ja jetzt, an wen ich mich wenden kann mit der Frage, wie man ein solches Kostüm näht.
Ach, da kommt mir grad so ein Gedanke: was passiert eigentlich "danach" mit all den Kostümen? Vielleicht magst du ja eins weiter verkaufen? Ich würde mich dann schon mal für einen kleinen Löwen anmelden, für den Fall der Fälle... ;-)

Wie so oft - Hut ab und viele liebe Grüße!!
Katharina