Samstag, Juni 20, 2009

Done

  • 2.5 kg Kartoffeln geschält und in 3 mm dünne Scheibchen gehobelt
  • ebendiese in Gratinformen geschichtet, gewürzt, mit Milchmix übergossen und Käse überhobelt
  • 2kg grüne Bohnen geputzt und geschnitten
  • 400g Datteln gehackt
  • Zutaten fürs Dessert abgewogen und vorgemischt
  • Halloumi geschnitten und mariniert (gab keinen Spargel mehr)
  • Apfelkuchen gebacken
  • Erdbeerkuchen gemacht (ich fürchte, er wird auch zerfliessen)
  • das Erdgeschoss gestaubsaugt

Und jetzt habe ich einen Krampf in meiner Schäl- und Hackhand
Und die Gäste können kommen

Kommentare:

Sabine hat gesagt…

Den Fließkuchen einfach eine halbe Stunde lang ins Eisfach stellen und dann ab in den Kühlschrank. Dann sollte er nicht so flott fließen, sondern fest werden.

Fr.SchokoPerle hat gesagt…

Also, das mit dem Kuchen kapier ich nicht. Du bist nicht die erste die erzählt dass er zerfließt :o(

Ich hab vorhin extra nochmal über das Rezept geschaut ob ich irgendwas vergessen habe, aufzuschreiben denn bei mir war er ja standfest.

Ist er denn tatsächlich zerflossen?

Das kleine Brüllen hat gesagt…

Ja, ist er: sieht man hier: http://bruellen.blogspot.com/2009/06/schweinisches-in-bildern.html;
ich habe vorsichtig probiert, den Ring abzumachen, aber da wurde er immer breiter und.... dann haben wir halt gelöffelt. Lecker wars auf jeden Fall. (Hast du Sahnesteif oder Gelatine reingetan?)