Samstag, Februar 05, 2022

#WMDEDGT 02/22 Corona-Edition 23

You know the drill, right? Es ist der 5., d.h. es heisst wieder "WMDEDGT?" (kurz und knackig für "Was machst Du eigentlich den ganzen Tag?"). 

Heute trifft sich der Freundeskreis Tagebuchbloggen sozusagen hier und verlinkt sich in der Liste unten.

Das ganze hat im April 2013 seinen Anfang genommen in einer Tagebuchblogwoche und hat sich irgendwie verselbständigt.

Die Regeln zum Mitmachen sind einfach:
  • über den heutigen Tag tagebuchbloggen (ohne Werbung)
  • verlinken, mehr dazu findet sich am Ende dieses Posts.
Hier war das ein angenehm undramatischer Samstag: 
Ab vier oder so stand Sansa auf meiner Schulter und schaute zum Fenster raus und fauchte manchmal Jonny an, der auch auf mir stehen wollte und rausschauen. Ich habe mich mal ruhig verhalten, ich wollte kein Kollateralschaden werden.
Um viertel nach sechs habe ich sie gefüttert und vor die Tür gesetzt, um kurz nach acht war ich ausgeschlafen und habe Jonny rausgelassen (Sansa hatte mein (ausgeschaltetes) Heizdeckchen auf dem Bürostuhl gefunden und wollte erstmal gar nicht mehr raus), dann Kaffee gemacht und im Bett Internet gelesen.
Aufstehen, fertig machen, L. und den Hübschen zum Semmeln holen schicken, mit Q. den Frühstückstisch decken, das war sehr gemütlich, genau wie das entspannte Samstagsfrühstück.
Danach hatte Q. für die Schule zu lernen (Chemie und Franz), L. rekapitulierte mit dem Hübschen den Mathetest von letzter Woche, dann ging der draussen rennen (ich hatte mir wegen Hüfte/Rücken ja am WE sportfrei verordnet), und L. und ich schauten und NT für den Test nächste Woche an. Nach dem UNGLAUBLICH umfangreichen Test das letzte Mal ("Alles mit Muskeln, Herz, Blut, Stofftransport") ist diesmal der Umfang eher begrenzt, das ist auch mal angenehm. Morgen knobeln wir noch aus, wer mit L. "alles mit Verben" für Deutsch anschaut.
Als der Hübsche wieder da war, machten wir noch ein Katzenründchen (es war traumhaft sonnig draussen und morgen soll es UNGLAUBLICH scheusslich werden mit Sturm und Regen und dann immer kälter, bis es am Freitag schneit. Habe ich im Wetterbericht gesehen, nachdem ich heute schon so Frühlingsgefühle hatte.), trafen Jonny und Sansa gar nicht weit von daheim und so war ich wirklich recht gemächlich unterwegs heute.
Von den Nachbarn unseres Vertrauens gab es die gesammelte Info zu den aktuellen Dramen in der Eigentümergemeinschaft und leider musste ich dem Hübschen versprechen, dass ich mich NICHT an der Diskussion beteiligen darf ausser mit einem Smiley mit aufgerissenen Augen. Und zur Eigentümerversammlung bald darf ich auch nicht. 
Am Spätnachmittag machten wir uns auf den Weg ins Nachbarstädtchen. Die Familienmehrheit hatte sich fürs dortige Sushirestaurant zum Zeugnis-Feiern entschieden und vorher wurde noch gemeinsam gebummelt. Die Jungs zeigten stolz wie Oskar ihre neuen Personalausweise bei der Zertifikatskontrolle vor (ich konnte fast nirgends mein Zertifikat vorzeigen, weil die Läden, die mich interessieren, am Samstag anscheinend alle spätestens um vier zumachen. Manche auch schon um 12. Wie früher in der bayerischen Provinz :-). Egal, ich habe mich köstlich amüsiert über die Corona-Spacken, die mittlerweile unmaskiert und verkleidet ihre "Mahnwachen" abhalten, allerdings auch nur bis 17:00h. Danach habe ich dann noch ein paar Schnelltests gekauft, mit dem aktuellen Testregime und überhaupt kommen wir an die Grenzen, was die von meinem Arbeitgeber kostenlos zur Verfügung gestellten angeht und ich bin tatsächlich immer noch nicht bereit, die Schweizer Preise in der Apotheke zu zahlen. Wobei ich gestehen muss, dass mein letzter Stand da immer noch August und 12.50CHF/Test ist. Ok, jetzt habe ich gegoogelt und sie kosten immerhin nur noch die Hälfte, aber naja.. Mir wird anscheinend schon wieder langweilig und so habe ich daheim in der EInkaufstasche auch Haarfarben gefunden: Tönungen in tomaten rot und pink (ich möchte damit nur den längeren Teil des Undercuts färben) und "metallisch silber" für insgesamt und dauerhaft.
Die Jungs haben Hoodies und Trainerhosen eingekauft und dann sind wir essen gegangen. Ich dachte, ich wäre voll aufgeregt und nervös und ohne Maske mit vielen Leuten in einem Innenraum würde sich ungewohnt anfühlen, aber nein, es war super. Und normal. Und vielleicht ist das auch gut so.

Vollgefuttert und aufgedreht sind wir dann durch die Dunkelheit heimgefahren und haben zu viert auf dem Sofa statt der ursprünglich angedachten "ich bin so müde und schaffe maximal noch eine" Folge "The Office" dann doch drei geschaut. Ich war mir zwischendrin nicht sicher, ob die Jungs ersticken vor Lachen.
Das ganze EG riecht schon lecker nach Hefezopf fürs Frühstück morgen, jetzt sausen alle der Reihe nach noch durch die Dusche und dann werde ich mit dem Hübschen noch eine Folge "Dexter" anschauen und dann ins Bett verschwinden. 
Ich kann Ihnen gar nicht annähernd beschreiben, wie gut es tut, alle fröhlich und guter Dinge und aus vollem Herzen lachend zu erleben.


JETZT ZUM KLEINGEDRUCKTEN: 
Post-DSGVO-Reminder: wenn Sie sich auf die Liste eintragen, geben Sie Daten von sich frei. Was Mr. Linky damit macht, steht hier. Wenn Sie das nicht wollen, sollten Sie sich nicht eintragen. 

UPDATE: Hätte ich ja jetzt auch nicht gedacht, ist aber so: Verlinkungen von Coronaschwurblern und Impfkritikern und Wissenschaftsleugnern und "Leitmedien"-Verteuflern lösche ich,  eh klar. Sie machen sich und mir das Leben einfacher, wenn Sie sowas überhaupt nicht verlinken. Oida.