Donnerstag, Juni 21, 2018

Grinch

Aus verschiedenen Gründen habe ich den Tag gestern grinchig beendet und heute ebenso gestartet. Aber: ich bin ja erwachsen und die meinsten Menschen, mit denen ich interagiere auch, deswegen haben wir das dann doch auseinandersortiert. Fazit: uns fehlt im Moment Familienzeit. Eigentlich um diese Jahreszeit keine neue Erkenntnis, dieses Jahr fehlt halt auch ein bisschen die Aussicht auf "Und in x Wochen sitze ich .. in Kalifornien am Strand, in Norwegen am Fjord, in Island am Geysir oder in Italien am Strand*", weil das da dieses Jahr wegen "Wir haben umgebaut" und "Wir haben neue Babykatzen" ausfällt.** Mit der Aussicht darauf habe ich mich ja die letzten Jahre auf der Durststrecke im Sommer immer aufrecht gehalten,


Das kleine Katzenmädchen ist viel mutiger als ihr Bruder und ist gestern spontan vom Schreibtisch auf das Geländer der Galerie (3+m über dem Boden, ca 4cm breit) gesprungen und dort entlang balanciert. Sie hat sogar angefangen, dort oben ihren buschigen Schwanz zu jagen. Wir haben sie immer wieder runtegepflückt, L. war ein wenig enttäuscht, dass "Katzen können durchaus lernen, ein deutliches "NEIN" zu akzeptieren" aus dem Buch, das er sich aus der Schulbücherei ausgeliehen hat, nicht heist, dass Sansa jetzt genau dieses NEIN akzeptiert.


Der Hübsche war ja gestern auf dem Konzert und hatte das nicht gesehen und war deshalb etwas überascht, als er morgens um 5 die Augen aufmachte und sie genau das wieder machen sah. Incl. einem Fehltritt und einem ordentlichen Plumps eben auf den neuen Parkettboden. Hat ihr aber anscheinend nichts ausgemacht und der Lerneffekt war auch eher nur so mittel. Nun ja. Noch ist sie leicht und flauschig.


Q. muss aufpassen, dass er sie nicht mal aus Versehen mit in die Schule nimmt, sie setzt sich nämlich begeistert in seinen Schulsack und lauert dann entweder drauf, dass jemand vorbeikommt und sie ihn wie ein Schachterlteifi anspringen kann, oder schläft ein.


Sonst so: viel Gedöns erledigt (im Moment habe ich ein Grossprojekt, ein mittleres, eine brennende Hütte und viel, viel Kleingedöns, das ich immer auf virtuellen Post-Its auf mein Desktop klebe und wenn ich eine Pause vom Hüttelöschen brauche, schnappe ich mir ein, zwei, drei davon.), mit Italien telefoniert, in der Mittagspause sehr lecker vietnamesisch in der Markthalle essen gewesen, pünktlich heim gegangen.


Fürs Abendessen war ich dann noch schnell frisches Brot, Avocado und Pflasternachschub (den nicht primär fürs Abendessen) kaufen und bin dabei: einer Nachbarin, einer Pfadi-Abteilungsleiterin und zwei Freunden (und Kinderfreundeeltern) über den Weg gelaufen. In ein und demselben Regal im Supermarkt. Meine Güte, das Dorf ist schon ein Dorf!


Die Kinder haben (vermutlich erstmal das letzte Mal für .. drei Tage oder so, noch kann ich das mit dem krassen Temperatursturz gar nicht glauben) nochmal ausgiebig gebadet und ich überlege, ob ich mich jetzt total rebellisch (Austrittsbrief Krankenhaus: "Baden: 2 Wochen abwarten") vielleicht doch in die Badewanne legen sollte. Irgendwie wäre mir danach.




Stressleveldurchschnitt gestern (nicht repräsentativ, habe das Gerät über Nacht am Ladegerät vergessen, und es ist ja bekannt, dass das Schlafen bei mir am stressigsten ist): 36
Selbstbeweihräucherung: Eine total erwachsene Email geschrieben, sogar zweimal durchgelesen vor dem Abschicken und jetzt bin ich gespannt auf die Antwort.





*Danke, aber nein danke, davon hatte ich das letzte Jahr mehr als genug. Gerade heute habe ich mit meiner Kollegin den aber jetzt wirklich allerletzten Besuch erstmal festgezurrt. Immer noch vor meinem Urlaub


** Umso wichtiger ist mir, dass wir für die Herbstferien noch eine Reise einplanen können. Ich favorisiere Dublin *** und für nächstes Jahr Sommer spinnen wir auch schon wieder Ideen (Kanada? Schweden? Schottland?)


*** Jaja, ich kann nicht aus meiner I-Länder-Haut

Kommentare:

Ilka Dingens hat gesagt…

Schottland, ganz uneigennützig, ich mag Ihre Reiseberichte sehr.
Schottland würde uns auch sehr interessieren, aber da müßte man dann schon rundreisen eventuell auch mit Mietwagen und das liegt uns dann doch eher nicht so, also bleiben wir bei dem klischeehaften London, hoffentlich auch im nächsten Jahr dann wieder.

Uschi hat gesagt…

Ich bin für Dublin, da wäre ich gespannt, wie es Ihnen gefällt, ich fand es grauselig ;-)

Anonym hat gesagt…

Oh ja, Dublin und ganz viel Irland! Das ist sooo toll!

Anonym hat gesagt…

Schottland! Edinburgh ist spannend, underground auch bestimmt für die Jungs schön gruselig. Loch Ness, die tolle Burgruine am See besichtigen. Dann in die Highlands und auf eine der Inseln. Und wie wärs mit einem schönen Tweed-Mantel direkt ab Werk? Hab mir meinen vor Ort gekauft-das ist so besonders und erinnert mich immer an diesen Urlaub.
Tolle Landschaften an sich, viele Schafe überall. Allerdings zog sich unsere Whisky-Trail-Tour durch den ganzen Urlaub. Ich weiß nicht, wie es dann ohne diese Termine gewesen wäre, vor allem mit Kindern. Aber das weiß sicher wer anderes :)
Sandra

Meerkat hat gesagt…

SCHOTTLAND!!! Ich als meistens stille Leserin melde mich hier zu Wort, weil ich dort drei Jahre gelebt habe und es mein Herzensland ist <3 Westküste, Highlands, Shetland (!!!), Glasgow, alles toll. Wenn nicht nächstes Jahr, dann vielleicht irgendwann anders :-)