Sonntag, Mai 06, 2018

Sonn-Tag

Ausgeschlafen, wie geplant spät im Pyjama auf der Terrasse gefrühstückt, gemütlich geschminkt (mir war heute nach Glitzer und pink. "Sandwishes" von Colourpop ist einer meiner liebsten Lippenstifte für solche Tage).
Auf dem Balkon all das Babygemüse bewundert, gegossen und die Unmengen Pollen weggespült.
Babychili

Babylauch

Babypflücksalat


Babymangold

Babybasilikum und -koriander

Babytomaten


Babykürbis


Den gestern erwähnten Sobanudelsalat begonnen. Ich sags mal so: Sobanudeln sind die erste Nudelsorte, die mir im Pastamaker so in die Hose gegangen ist, dass ich alles wegschmeissen, putzen und von vorne anfangen musste. Die Mischung (laut Rezept von der Maschine) war mit dem Buchweizenmehl von Alnatura einfach so trocken, dass die Maschine sie nicht nur die Extruderdüsen gekriegt hat. Nachträglich Wasser zugeben führte zu ... auch nix. Nur mehr Mühe beim Saubermachen. Ich hatte währenddessen schon alles andere vorbereitet und noch genug Buchweizenmehl für einen zweiten Versuch, also habe ich nochmal genau nach Rezept angesetzt und 15ml Wasser mehr dazu und damit gings dann.


Ansonsten scheint dieser Salat ein enger Verwandter des Glasnudelsalats zu sein, man MUSS da nämlich einfach dauernd probieren und abends ist nix mehr da. Hm.


Der Hübsche machte sich dann bereit zum Laufen und weil es wirklich Traumwetter war, haben wir ihn mit den Rädern begleitet. Alle wurden nochmal aufgepumpt, aber zack, praktisch schon am Umkehrpunkt hatte L. einen Platten. Doof, aber was solls, lieber heute, wo wir erstens was zu trinken dabei haben, zweitens noch an einem Brunnen vorbeikommen, drittens schönes Wetter ist, viertens wir nirgends hinmüssen, als zB in zwei Wochen auf der Anradelung zum Pfila.
Der Hübsche rannte also weiter zum Umkehrpunkt und dann an uns vorbei wieder zurück, Q. radelte nach Hause und L. und ich schoben. Gemütlich. Wir haben uns unterhalten über das Buch, das er gerade liest, über die vielen Pfauenaugen auf dem Weg, Käfer und Spinnen angeschaut, für den Hühnertest nächste Woche geübt und schon (naja, es waren halt 5 km) kamen uns der Hübsche und Q. mit einer Luftpumpe wieder entgegen. Half leider nix, weil vermutlich der ganze Schlauch irgendwie porös ist, aber nett war es schon.
Da gings noch

Mit pünk

Der ganze Bärlauch blüht. Olfaktorisch herausfordernd

Fast schon daheim.

Schon hübsch bei uns.


Daheim dann Eis, Wasserballonschlacht, Grill anwerfen, für L. und mich noch einen Amazonprimefilm raussuchen für heute abend, weil Q. und der Hübsche zusammen "Ready Player One" anschauen gehen, das in 3D nur noch zu spät für L. kommt.


Ich habe beschlossen, dass ich morgen die Radlsaison einläute (es wird dieses Jahr auch wieder Bike to Work geben, aber ich kann mich ja schon mal wieder ein bisschen dran gewöhnen) und so war das dann doch ein sehr schöner Sonntag.


Ach ja: und gute Nachrichten (seit drei Tagen in Folge!) aus Italien bekommen, d.h. ich werde morgen mal wieder eine Reise buchen. Muss nur noch rausfinden, ob Bari oder Brindisi diesmal besser passt. Alles besser als die Fahrt von Rom. Auch deswegen ware es super, wenn das Projekt noch zu Zeiten des Sommerflugplans der Swiss abgeschlossen wäre.


Stressleveldurchschnitt gestern:37


Selbstbeweihräucherung: Mich weder von der verkackten ersten Runde Nudeln noch von langen Latsch durch die Sonne aus der Ruhe bringen lassen.