Donnerstag, Februar 01, 2018

Februar

Im Februar werden wir / werde ich
  • hoffentlich einen neuen Boiler bekommen, wieder ausgiebig heiss baden können und uns mit der Sanitärfirma einigen können
  • hoffentlich einen Schlussstrich unter das Haushaltsgerätesterben ziehen können.
  • neue Baustellen im Haus aufmachen (ich sage nur Entkalkungsanlage und Umbau überhaupt)
  • bei einer Freundin Geburtstag feiern
  • meiner Mutter zum Geburtstag gratulieren
  • eine Woche in unglaublich viel Schnee beim Skifahren verbringen. Ich freue mich unendlich drauf, nicht nur weil Schnee und Berge ja eh mein happy place sind, ich habe das Gefühl, auch wenn Weihnachten noch nicht so lang her ist, dass ich die Erholung und den Abstand von allem ausser meinen Lieben sehr dringend brauche.
  • dazu passend: versuchen, den Durchschnittsstresslevel unter 30 zu drücken. (unter 35 für den Anfang)
  • Unihockeytrainings und -meisterschaftsspiele, Pfadfinder und sonstige Kindertermine jonglieren
  • unsere Steuererklärung machen
  • nicht nach Italien fahren, was einerseits gut ist, weil ich hab eh so viel zu tun, andererseits nicht, weil das Projekt sich jetzt echt langsam richtig zieht.
Abgeschaut habe ich mir diesen "non-binding forecast" (ich sass heute lange in Vertragsdiskussionen) bei Frische Brise.




Ich habe btw heute (bei einem Kontrollblick des Chefs auf mein Silbershampoo-glitzriges Haar) beim Teamhuddle erst registriert, welchen ultimativen Prank ich leider, leider unwiederholbar verpasst habe: ich hätte die einmalige Gelegenheit gehabt, mir die Haare letztes Wochenende hellblau zu färben und damit Solidarität mit den indischen Hunden zu zeigen, ganz viele Leute hier echt nervös  zu machen und meinen Ruf als "Für einen schlechten Witz verkauft sie ihre Oma"-Ruf endgültig zu zementieren. (Und ich gebe ehrlich zu: die Vorstellung in meinem Kopf ist viel witziger, als das hier klingt, da müssen Sie mir halt jetzt glauben)








Sonst so: Kind unter den Haaren (also seinen, nicht meinen) gefunden, Pasta gemacht, gecrosstrainert, Anmeldung für die Bezirksschule ausgefüllt und abgegeben






Selbstbeweihräucherung: sich krass auskennender Experte gewesen.

1 Kommentar:

Sunni Schmidt hat gesagt…

Oh, Frau Brüllen, das wäre ja dann sozusagen eine Art Doppelspaß geworden, mit dem königlichen Blau der Hunde auf Ihrem Kopf! Doch, hat was...:-) Herzlich, Sunni