Donnerstag, August 17, 2017

No shit, Sherlock

Gestern abend auf den Heimweg las ich im Bus noch eine Arbeitsemail, die mich sehr aufgeregt hat. Nicht so sehr wegen des Inhalts (deswegen schon auch), sondern vor allem wegen des  Kommunikationsweges, der anstatt des korrekten, offiziellen Wegs lieber indirekt, über Stellvertreterfunktionen, sehr hintenrum wirkend gewählt worden war. Meine erste Reaktion war: "Na super, das last mich jetzt ja mal wieder wie den uninformierten Depp dastehen, wenn die die Bombe aus meinem Gebiet beiläufig in einer Anfrage aus einer ganz anderen Abteilung platzen lassen."
Ich habe wirklich schlecht geschlafen, weil ich mir die ganze Zeit ausgemalt habe, wie ich das heute klärend ansprechen müsste und ich kenne mich ja, wenn ich total sauer bin, dann wird das selten sachlich und souverän und dann haben sie ja recht damit, dass sie mich aussen vor gelassen haben. (und wegen der Katze. Es wird besser, aber gut ist es noch nicht.).
Heute morgen dann habe ich aber den Rest meines Produktteams getroffen und alle waren aus allen Wolken gefallen und niemand lastete mir an, das alles nicht vorausgesehen zu haben. Und während ich mich auf den Weg zu dem klärenden Gespräch machte, wurde mir (MIR! die ja sonst zwischen den Zeilen halt Zeilenabstand sieht, aber sonst nix) klar: das ist ein mehr oder minder ausgeklügeltes Politikspiel. Es geht gar nicht darum, dass jemand mich nicht im Loop haben möchte (oder am Ende gar denkt, meine Rolle ware unnötig oder ich würde meinen Job schlecht machen), es geht um ganz andere Dinge. Ich glaube sogar zu wissen, um welche, das klang zwischen den Zeilen des klärenden Gesprächs (ich war sowas von sachlich und souverän!) mehr als deutlich durch (ich hab einen Lauf!).
Und weil ich halt ich bin und sehr unpolitisch*, habe ich das jetzt sehr offen an meine betroffenen Produktteams kommuniziert und jetzt lehne ich mich zurück und geniesse die Show. Und die wird kommen.


*interessant eigentlich: in (meinem) beruflichen Umfeld bedeutet "das ist eine politische Entscheidung" eigentlich immer: "das ist nicht mit gesundem Menschenverstand zu erklären und wir müssen das jetzt halt machen, aber eigentlich ist es Quatsch."