Montag, Mai 01, 2017

Big Bang

Mit den Feiertagen ist es in der Schweiz ja so eine Sache: wie so vieles sind die kantonal unterschiedlich. Ich glaube, ich habe es schon 1000mal geschrieben, aber in Basel, wo ich arbeite, ist der  1. Mai frei, dafür der 1. November nicht. Im Aargau (oder zumindest im Fricktal), wo wir wohnen und der Hübsche arbeitet, ist der 1. Mai nicht frei, dafür der 1. November. Die Kinder, die im Aargau in die Schule gehen, haben an beiden Terminen frei. So kommt zweimal im Jahr jedes Elternteil zu einem Exklusivferientag mit den beiden Kindern.
Während ich also den letzen 1. November in einem dunklen, stickigen Meetingraum bei einem Workshop verbrachte, besuchte der Hübsche mit den beiden Jungs die Herbstmäss und drehte sich mit ihnen bei strahlendem Sonnenschein bim Riesenrad auf dem Münsterplatz.
Und während der Hübsche heute bei strömendem Regen im Büro sass und in die dunklen Wolken starrten, besuchten die Jungs und ich die "Fantasy Basel", die "Swiss ComiC Con". Für uns als bekennende Nerds und Geeks ist die Comic-Con in San Diego natürlich ein Begriff und in den nächsten Kalifornienurlaub werden wir einen Besuch sicher einplanen.
Die Basler Variante ist natürlich kleiner, aber nicht weniger liebevoll und voller Begeisterung.
Es gibt wie beim grossen Bruder Schauspieler und Kreative, wobei man da .... joah, Abstriche machen muss. Ich nehme an, echte, wirkliche Hardcore-Fans können sich auch für die Schauspieler von diversen Droiden aus den aktuellen StarWars-Filmen und nicht näher definierte Mädchen aus GoT begeistern, für uns war das eher nicht soooo spannend (den Preis für 25CHF für ein Autogramm fand ich dann auch noch recht sportlich, viele andere auch und so sassen die Droiden- und Mädchendarsteller recht einsam hinter den Absperrungen.), aber es gab ja genug anderes zu sehen und zu machen.
Die Jungs haben heute morgen also ihre Elbenumhänge angelegt, Little Q. liess sich noch Ohren ankleben (L. verzichtete nach meiner Flucherei ob des Klebers überall), mit silbergrauem Eyeliner (sehr gut geeignet: Urban Decay 24/7 waterproof Eyeliner in Gunmetal :-)) habe ich ihnen noch Elbenkronen auf die Stirn gemalt und los gings.






Schon am Bahnhof tummelten sich die verschiedensten Fantasy-Gestalten: sämtliche Pokemons, Steampunks, Superhelden, Star Wars und Star Trek-Figuren und noch viele mehr, die ich gar nicht alle zuordnen konnte.
Am Messeplatz dann strömten alle an der im Vergleich etwas kläglich aussehenden "1.Mai-Demo" vorbei in die Messehalle. Wir hatten am Vorabend noch Tickets besorgt und konnten so die Tageskassen-Schlange einfach passieren. Ich hatte ausserdem (der Hübsche meint: als einziger auf der ganzen Welt) die Waffenregelung noch genau durchgelesen und wusste deshalb, warum es eine extra "Waffenkontrolle" gab :-).


Tja. Und ab dann waren die Kinder (ich auch, aber die Kinder waren noch so viel mehr begeistert als ich, dass ich einen Grossteil meiner Freude aus ihrer Begeisterung zog) für die nächsten 6 Stunden im 7. Himmel.

 
 Sie trafen Star Wars-Charaktere,









durften Drohnen fliegen und beim Stand der Esa (ich finde die Kombination von SciFi-Fans und echter Wissenschaft soooooo gut und gelungen) mit Virtual Reality auf den Mond fliegen (Little L. war es zu echt),



Sie trafen unglaublich phantasievoll verkleidete Fans



Bewunderten Legolandschaften:











 Den Delorean (ein Kitt stand daneben und Little L. meinte: "Schau mal, das Auto aus Lego Dimensions!"


 Posierten mit Figuren aus Filmen, die sie vermutlich nie sehen werden :-)


Sie besuchten mit anderen ... Interessierten einen Cosplay-Schwertkampfworkshop


 Sie testeten den neuen Nintendo Switch auf Herz und Nieren:




Wir mussten schnell an der grusligen Zombie-Ecke vorbeilaufen,konnten in aller Ruhe an den verschiedenen Fan-Artikelständen auswählen, was sie sich für den vereinbarten Höchstbetrag aussuchen würden und alle, wirklich alle, vom Stormtrooper über den Physiker bis zum Merchandise-Mann und der Security waren unglaublich freundlich, geduldig und mit so viel Herzblut bei der Sache, das habe ich wirklich noch nie erlebt.


Das war ein rundum grossartiger Tag heute! (und wir sind 18 000 Schritte gelaufen. Da werden wir mit Schiggy-Kissenbezug und mit Pikachu im Megaglurak-Mantel sehr, sehr gut schlafen.)