Samstag, September 17, 2016

More walkie, less talkie

Okay, stimmt nicht, auch wenn wir nur zu dritt sind, wird hier durchgeplappert.
Aber: unser Stroh-Samstag war bisher ein voller Erfolg. Ausgeschlafen haben wir so mittel, Little L. war ab 5 mittelwach, Q. hat gestern zwar angekündigt, bis 11 schlafen zu wollen, aber um halb neun sind wir dann trotzdem aufgestanden.
Nach dem Frühstück sind wir dann mit dem Zug nach Basel gefahren, ich hatte auf der Gemeinde ein reduziertes Tagesticket für den Zolli geholt, und so haben wir dann mal endlich all die Pokestops dort drin, die ich aus meinem Teilzeitbüro gegenüber schon so lange angeschmachtet hatte, mehrfach geleert, Babyaffen und Giraffen angeschaut, das neue Elefantengehege besichtigt, zwischen drei Lockmodulen Brotzeit gemacht, ein Glücksei gezündet (ich hatte 45 Viecher zum Entwickeln), unendlich viele Pokemöner gefangen und auf dem Weg durch den Zolli und danach die Stadt Eier ausgebrütet.
Ausserdem hat Q. im Buchladen noch seine Geburtstagsgutscheine für das hier (Affiliate-Link)eingelöst und ich habe für seine Freunde Geburtstagsgeschenke gesucht. Es wurden "Detektivhörbücher" extra für einen Bub und ein Mädchen gewünscht, aber bei allem Respekt vor Wünschen: ich kann keine rosaroten "3!!!"-Bücher mit dem Thema "Das Geheimnis der Supermodels" oder so kaufen.
Gottseidank habe ich noch was anderes gefunden und so bekommt der Freund das hier (Affiliate-Link) und die Freundin das hier (Affiliate-Link). Das ist gegendert genug :-).
Daheim angekommen waren wir rechtschaffen müde und erschöpft, was nach 15km Fussmarsch auch kein Wunder ist :-).
Die Kinder stimmen sich mit "Kevin allein in New York" auf den Winter Herbst ein, ich lege mich jetzt mit einem Buch in die Badewanne. Morgen müssen wir ja wieder fit sein, es warten noch 2 Waldarenen darauf, auf Level 9 hochtrainiert zu werden mit den in der Stadt gesammelten Belebern und Tränken :-). Nach dem gemeinsam ausgewählten Soulfood sollten wir dafür wieder Kraft haben.