Montag, November 16, 2015

Keep calm and wuzaaaaahhhh

Also. Ich trage ja mein Herz auf der Zunge und wenn ich mal dran denke, den Mund zu halten, dann trage ich das Herz sozusagen im Gesicht, d.h. man sieht mir immer an, was ich denke. Das ist ehrlich nur so mittelpraktisch. Ich habe dazu noch die Tendenz, mich emotional zu engagieren und wenn es hitzige Diskussionen gibt, bin ich
1. entweder ganz vorn dabei, was nicht unbedingt zielführend ist. Ja, auch ich bringe meinen Kindern bei, dass man den anderen ausreden lassen soll, aber wenn der andere erstens überhaupt nie aufhört zu reden und zweitens schon im ersten Halbsatz schon so viel von sich gegeben hat, wogegen ich widersprechen möchte, da ist es schwer, nicht ins Wort zu fallen. Meine Schwester, ihres Zeichens Gymnasiallehrerin, hat mir dafür den Schweigefuchs beigebracht, der geht so:

Mund zu, Ohren auf


und lässt sich in schwierigen Fällen auch noch durch Handbewegung und freundlich auffordernden Gesichtsausdruck unterstützen.


Laut Schwester funktioniert der in der Schule maximal bis zur 7. Klasse und aus irgendwelchen Gründen ist er in der Elternbloggerschaft auch verpönt, aber ich muss sagen: für in der Schule ist er allemal besser als Trillerpfeife oder mit dem Atlas auf die erste Bankreihe knallen, und in Meetings funktioniert er grossartig auch jenseits der 7. Klasse (wäre jetzt mit Trillerpfeife und Atlas auch ein bisschen .... schwierig da. Aber wer weiss?).

oder

2. wenn alles nur noch doof ist, gerne mal missbilligend stumm. Und irgendwann nicht mehr nur missbilligend und auch nicht mehr ganz stumm.... stellen Sie sich einen Dampfkochtopf vor, der pfeift ja auch und Dampf kommt raus... so ungefähr. Dann stellen Sie sich noch ein Gesicht dazu vor, mit rollenden Augen, verzogenem Mund, aufgeblasenen Backen, "Phewwwwww".... naja, alles was, was man eben nicht machen sollte, weil es ja unprofessionell ist, sich so aufzuregen und auch schlecht für den Blutdruck und fürs Karma und was weiss ich. Auf einer der Gartypartys habe ich ja schon vor Jahren (mei, damals, vor Facebook ;-)) von Jette das "Schumschei"-en gelernt. Ich habe "Schumschei" als leicht resignierendes, aber die ganze Aufregerei nicht wirklich ernstnehmendes, achselzuckendes und in sich selbst ruhendes Ausatmegeräusch in Erinnerung, aber das kann trügen.



Meine Schwester hat mir für solche Gelegenheit noch "Wuzaaaaaah" beigebracht, das sollte man auch mit fliessendem Atem (ausatmen!) sagen und angeblich hilft es auch noch, wenn man zeitgleich ein (also: ein eigenes!) Ohrläppchen kreisend massiert.



Ich nehme an, wie bei so vielen Entspannungsmethoden und auch Medikamenten und so ist es wichtig, dass man sie rechtzeitig einsetzt, ich habe zum Beispiel rausgefunden, dass es gar nicht so viel hilft, wenn man kurz vor dem Explodieren "Wuzaaah" zischt und sich am Ohrläppchen rumrubbelt. Es kann durchaus passieren, dass man den Ohrring dabei so fest zusammendrückt, dass es weh tut und ein bisschen blutet, und dann ist die Entspannung auch beim Teufel.

In diesem Sinne: immer schön cool bleiben. Wuzahh.