Donnerstag, April 09, 2015

Grünbraun

Ich würde jetzt ja nicht sagen, dass ich einen grünen Daumen habe. Aber die Balkonkästen, die ich den ganzen Herbst wegen "es ist noch so war, und schau mal, da blüht noch was", den ganzen Winter wegen "Uh, ist das kalt, da mag ich jetzt auch nicht in der Erde rumgraben" und den gefühlt ganzen Frühling (hier soll es am WE 23°C, das ist ja Sommer!) wegen "Jetzt ist das alles so matschig" nicht ausgeleert habe, die sind wieder fast so schön wie letztes Jahr. Die Nelken, Primeln Stiefmütterchen, Zwiebeldingse sind entweder nicht erfroren oder winterharte Superpflanzen. Ich muss morgen nur noch die Lücken von den nicht ganz so winterharten Exemplaren mit ein bisschen Erde und Schmetterlingswiesensamenmischung auffüllen.

Andererseits würde ich auch nicht sagen, dass mein Daumen total braun ist, aber die liebevoll in Korsika gesammelten Stockrosensamen, die ich in liebevoll mit Erde gefüllte Eierkartons gesät habe, an einen warmen Platz in der Sonne gestellt habe, mit Haribodosen als Minigewächshaus abgedeckt habe, die sind über 6 Wochen nicht nur nicht gewachsen, also, da kam einfach gar nix. Ich habe dann in paar Eierkompartimente noch Mandarinensamen gesteckt: auch nix. Auch der im Wasserglas bis zur Wurzelbildung gezüchtete Avocadokern macht in Erde: nix mehr. Ausser ein bisschen schimmeln. Zwei neue warten schon, für Nachschub ist ja immer gesorgt.Aber, und insofern habe ich vielleicht doch gärtnerisches Talent, oder wie man so schön sagt, meine Kernkompetenzen liegen woanders: es sind kleine, niedliche braune Pilze mit Hut im Eierkarton gewachsen.