Dienstag, März 03, 2015

Medizinische Woche

Für diese Woche steht ein munteres Potpourri aus medizinischen Köstlichkeiten auf dem Speiseplan.

Start gestern: Katze muss zum Tierarzt wegen nicht gut.

Heute: Ich muss zur urologischen Abklärung. Allerdings nur zum ersten Teil, weil Ultraschall und Blasenspiegelung waren zwar unauffällig, aber das passt ja nicht mit den Symptomen zusammen, also gibt es den Bonuslevel „CT mit Kontrastmittel, Sie werden aufgeboten“ in 2-4 Wochen noch dazu. (Nebenbemerkung: Blasenspiegelung ist nicht so schlimm, wie man (und ich) sich das so vorstellt. Aber auch nix, was man (also ich) freiwillig aus Jux und Tollerei macht. Und eine Blase sieht von innen auch eher langweilig aus. Wie eine Nase in gross und ohne Nasenhaare)

Donnerstag: Dritter und letzter Shot der Hepatitis-B-Impfung, wobei das eher nicht stattfinden wird, weil ich ja verrotzt bis ins Kleinhirn bin. Den Termin werde ich aber dazu nutzen, um zu klären, ob ich mit meinem Gefühl „Ich hab nur eine Masernimpfung erhalten und brauch eine zweite“ richtig liege (bin relativ sicher,weil: da kann man sich ja an einer Hand abzählen an den Stempeln im Impfbüchlein.)

Freitag: Die Katze kriegt eine Darmspiegelung (dafür darf sie 48h vorher schon nix mehr fressen) und das machen wir auch nicht aus Jux und Tollerei und deswegen, wenn Sie Daumen über haben, diese Woche: bittedanke für unsere alte Katzendame.

Dazu kommt: Pistenschnupfen mit Auswirkungen auf Neben- und Kieferhöhlen, aber ich denke, das krieg ich mit Nasenspray und Ibuprofen und all den schulmedizinischen Vibes, die ich diese Woche durch Arztbesuche sammle, schon in den Griff.