Freitag, Dezember 19, 2014

Weihnachten mit den Lottomann

Na, haben Sie ihn schon vermisst, den Lottomann meines Vertrauens?
Gestern hatte ich richtig, richtig Glück, ich hatte nämlich einerseits den Kofferraum voller Pakete zum Abgeben (Weihnachtspakete und eine Retoure) und ausserdem drei abzuholen, allerdings als ich von der Arbeit losfuhr, noch "Heute für die Auslieferung vorgesehen".
Ich überlegte so hin und her, ob ich zum Lottomann fahren sollte, der nicht direkt auf dem Heimweg liegt, und riskieren sollte, dass ich eben die abzuholenden Pakete nicht bekäme oder die grad irgendwann anders holen sollte, dann aber war ich kurz in Gedanken und schon stand ich beim Lottomann vor der Tür. Zusammen mit dem Hermes-Auto und so war alles richtig gut. Ersten konnte ich meine Pakete direkt einladen lassen, andererseits waren die abzuholenden Pakete schon da. Während der Hermesmann also noch lustig auslud und scannte, fragte mich der Lottomann: "Was hast Du für Handy? Kannst Du da Foto machen? Weil dann gibts neues System, da brauchst Du nix mehr drucken, machst Du einfach Code aufs Handy, ich scanne vom Handy und fertig. Ist viel schneller. Und neu."
Ich weiss nicht genau, wie es geht, es ist irgendeine QR-Code-Geschichte, allerdings weiss ich nicht, wofür. Ich hole ja meist Pakete ab, da drucke ich eh nix, ich muss nur meinen Pass mitbringen und den kann ich sicher nicht durch einen Code ersetzen, und wenn ich was abgebe, muss ja neben all dem "Ich scann voll schnell dein Handy" irgendwie auch noch das Paket ins Spiel kommen, irgendwie muss der Code oder irgendwas ja auf das Paket, ich nehme an, irgendjemand druckt also doch. Wie auch immer, es ist wieder Stoff für ein bisschen Angst vor dem Lottomann, weil ich genau weiss, das nächste Mal muss ich mit irgendeinem QR-Code da auflaufen, sonst ist er enttäuscht. Vor allem, weil ich ja immer noch nicht auf der Bushaltestelle parken möchte.

Irgendwann dann bekam ich also meine zwei Pakete und meinte "Es könnte sein, dass noch ein drittes da ist, da habe ich aber die Nummer nicht, weil mein Papa das irgendwie falsch eingegeben hat". War aber nicht schlimm ("Mit Code wäre das nicht passiert"), weil das rote Weihnachtspaket war schnell gefunden. (Übrigens: wegen des Inhalts muss ich meinem Vater ja schwer Abbitte leisten. Er hat mir nämlich selber gebackenen Stollen geschickt, und am Telefon noch gesagt, er wüsste ja, dass ich kein Orangeat/Zitronat mag. Ich habe folgendes verstanden und war nur mittelvorfreudig:

Heute kam dann aber das Paket und drinnen war ein Stollen, auf dem stand: "Ist kein echter Dresdner, weil Du ja kein Orangeat/Zitronat magst. Wir haben stattdessen getrocknete Aprikosen reingetan, damit du Weihnachten nicht stollenfrei feiern musst" Und das ist ja mal unglaublich grossartig nett.)

Und dann, dann wurde der Lottomann echt lustig: "So, jetzt hast Du ein Weihnachtsgeschenk von Deinem Babbo gekriegt, das kann ich Dir aber nur geben, wenn Du ihm auch eins schickst". Wie super, dass ich das Paket nach Leipzig in dem grossen ins Hermesauto zu ladenden Stapel grad noch vorzeigen konnte. Am Ende hätte ich morgen sonst nix fürs Weihnachtsznüni im Büro mitbringen können.