Sonntag, November 09, 2014

Unser Sonntag

  • Ausgeschlafen (in der "Eltern von mittelgrossen Kindern"-Art: ab viertel nach sechs alle 10 Minuten gefragt worden "Ist es schon acht? Dürfen wir schon aufstehen?", ab acht dann nochmal in Ruhe) bis halb zehn
  • Gemütlich Hefezopf gefrühstückt
  • Sendung mit der Maus geschaut, dazu die Nägel endlich mal wieder mit "Shellac" lackiert ("Dark Lava", wohoooo!)
  • Offerten für Krankentaggeldversicherungen, Berufsunfall- und Nichtberufsunfallversichurungen und Pensionskassen verglichen
  • Einen Vertrag aufgesetzt (so unfertige Sachen, die schlagen mir ja immer aufs Gemüt, ich will das jetzt fertig haben, den Blogpost zum Thema habe ich gestern beim Bahnenschwimmen schon vorformuliert)
  • 5 von ungefähr 15 Kinderhosen geflickt (meine Oma, ihres Zeichens gelernte Schneiderin, würde sich vermutlich ob meiner Technik im Grab umdrehen, aber naja, ich hoffe, es hält.)
  • Mit den Kindern "Maleficent" (bisschen Altphilologenbauchweh wegen dieses Namens für eine eigentlich gute Fee, aber mei) geschaut und währenddessen Bagels a la Buddenbohm gemacht.
  • Heute abend schaue ich mit dem Hübschen die zweite Staffel "Once upon a time" weiter, das passt ja thematisch auch ganz gut.
  • Dazu natürlich die obligatorischen zwei bis drei Ladungen Wäsche und Geschirr gewaschen und verräumt, aber das ist ja immer so.

Kann man durchaus mal machen, so einen gemütlichen Tag