Sonntag, August 31, 2014

Wolle ab

Irgendwie sind wir  mit den Jungs in die Haarschneidefalle getappt, vor Island waren sie eigentlich schon zu lang, aber man fährt ja nicht an den Polarkreis und schneidet sich vorher die wärmende Isolierung runter, also blieb die Wolle drauf. Und wuchs. Und wuchs. Und wuchs. Und dann war da ein Schiff und Max stieg ein und segelte einen Tag und eine Nacht und eine Woche und ein ganzes Jahr bis zum Land, wo die wilden Kerle wohnen.   Gefühlt waren wir gar nicht mehr so weit von Little L.s  altem Proposal und Little Q.s Wunsch nach einer Aragorn-Frisur entfernt, aber .... naja, ein rausgewachsener Kurzhaarschnitt ist halt auch keine Frisur.


Little Q. beschloss, in dem Alter zu sein, wo mal ein Profi an seine Haare darf, nur leider ergab ein Anruf bei den Hairstylisten meines Vertrauens, dass sie "Klar, logo" auch Kinderhaare schneiden, aber halt nur "an Wochentagen, vormittags". Tja. Und weil ich jetzt keinen Entschuldigungszettel für die Schule schreibe mit "Mein Sohn Q. kann heute leider nur bis 10:00h den Untericht besuchen, danach hat er einen dringenden Stylingtermin", haben wir uns tatsächlich mal lokal umgeschaut. Und wer hätte das gedacht, der lokale Dorffriseur schneidet Kinderhaare auch am Nachmittag.
Wir haben also Bilder von Jungsfrisuren gegoogelt, Little Q. war so viel Aufhebens um sein Äusseres sehr unangenehm und wie Justin Bieber, egal mit welcher Frisur, will er auf gar keinen Fall aussehen.
Langer Rede kurzer Sinn: der Friseur hat das super gemacht, Q. war stolz wie Bolle auf den Umhang und es sieht richtig gut aus.

Er hatte ein bisschen Bedenken, als der Friseur ihm anbot, mit Wachs zu stylen, aber als rauskam, dass er da nicht mit einer Kerze betropft würde, war auch das in Ordnung.

Little L. hat einen eigenen Friseurbesuch dankend abgelehnt und sich eine Woche später mit dem Hübschen zu einem Schneidetermin verabredet. Sein Wunsch war ursprünglich eine Glatze, einfach alles ab, dann wäre das mal für eine Zeitlang erledigt, aber so was hatten wir ja aus Versehen schon einmal fast und das war eher nix, und so gab es die klassische Little L.-Kurzhaarfrisur.

Phew. Wäre das mal wieder durch.