Donnerstag, Februar 27, 2014

Kalt erwischt

Wir sind offensichtlich total baslerisiert. So haben wir vor übernächster woche auf schweizer boden natürlich nicht mit fasnachtsaktivitäten gerechnet und waren etwas überrumpelt von dem bunten treiben hier oben. Wenn wir zurück sind, wird es noch grossartiges bildmaterial vom anscheinend traditionellen formationsfahren der skischule geben, aber ich habe heute mein handy im tal vergessen.
Überhaupt zeigen langsam die ungewohnte anstrengung oder die neuen kanten oder meine unfähigkeit, auf pisten mit pulverschnee drauf zu fahren oder alles zusammen wirkung. Während ich gestern noch total relaxed die schwarzen pisten runtergedüst bin, hat es mich heute unter anderem auf ziehweg und dem slalomkurs der skischule spektakulär überschlagen und das nimmt ein bisschen die leichtigkeit.
Der hübsche hatte heute die grosse kamera auf dem berg dabei (und einmal habe ich sie getragen beim fahren und nein, das war auch nicht entspannend) und deswegen durfte ich beim skischulrennen sein handy ausleihen und so gibt es immerhin ein paar vorabbilder. Und das wars dann auch schon wieder für heute, die jungs haben nämlich von der fasnachtsgesellschaft traditionellerweise (?) ca 4kg blutorangen (und jeder die obligatorische wurscht) bekommen und deren saft macht sich grossartig im winzerglühwein, den wir offensichtlich mitgenommen haben. (Sie wissen, dass ich nur von den orangen und nicht von der wurscht rede, oder?)