Samstag, April 13, 2013

Wetterbauer Zeusinger

Falls Sie es noch nicht zB an den Temperaturen oder dem strahlenden Sonnenschein gemerkt haben, kann ich es Ihnen nun mitteilen: es wird Frühling.
Das weiss ich, weil ich mit dem linken Fuss praktisch überhaupt nicht mehr auftreten kann.
Das wiederum könnte aber auch an meiner.... gelinde gesagt..... Ungeschicklichkeit liegen.
So sind wir gestern (Little Q. hatten den Plan, irgendein Geheimversteck im Wald zu finden) mit einem Schulfreund von ihm und Little L. drei Stunden über Stock und Stein durch unseren Wald gestiefelt, dabei von Gewitter, Hagelsturm und Platzregen erwischt worden, und alle haben das heil überstanden (naja, alle bis auf meine geerbte Supdupa-Jack-Wolfskin-Jacke. Die wurde danach wutentbrannt in den Müll gestopft, weil die Jungs in Tchibo- und Captain-Sharky-Regenklamotten furztrocken geblieben sind, ich in der vermutlich sauteuren Jacke, die mir noch nicht mal so richtig gefällt, war innen fast noch nasser als aussen. Heute wurde sie durch eine Salomon-Goretex-Jacke in knalltürkis und für ein Vermögen ersetzt, wehe, die hält nicht nicht!).
Heute nacht aber, ich bin mir nicht ganz sicher, ob es um halb fünf war, als Little L. seine Decke verloren hatte, oder um fünf vor sechs, als er Durst hatte, bin ich aber dann, nachdem ich meine müden Gebeine aus dem Bett geschwungen habe, wiedermal nicht ganz auf der linken Fussfläche aufgekommen, sondern auf der Aussenkante und weil ich ja extrem verschlafen war, habe ich das erst gemerkt, als ich den Fuss voll belastet habe und es richtig, richtig weh getan hat. Noch mehr hat es weh getan, als das gleiche um halb sieben nochmal passiert ist, als Little L., der durch wilde Bettrochaden auf einmal bei mir im Bett gelandet war, unbedingt schon aufstehen wollte und sich nur durch ein bisschen Licht durch den Rollo zum Bilderbücheranschauen zum Ruhe geben bewegen liess.
Ende vom Lied: mein linker Fuss schmerzt. Wie Hulle. Besonders beim Treppenruntergehen (und beim Kupplungtreten, was die ein bisschen ruckelige Fahrweise heute nachtmittag entschuldigen sollte).
Naja, aber dafür scheint die Sonne ;-). Hat sich doch gelohnt!

"Tut Frau Brüllen weh der Fuss, sich das Wetter ändern muss!"