Dienstag, April 30, 2013

Liebesgrüsse aus der Schweiz

Nachdem ich letztens schon so gegen manche deutsche Politiker gewettert habe, habe ich heute die Ehre, für ein kleines Label aus meiner Wahlheimat Werbung machen zu dürfen: Bei The SwissMiss gibt es niedliche "Love Notes": Kärtchen mit netten Nachrichten, die man in die Znünibox oder den Turnsack (darin würden sie bei uns aber ungesehen gemeinsam mit der Karate-Abstempelkarte und dem Schwimmbadausweis ein einsames Dasein fristen....) stecken kann und damit das Schulkind in der Pause überraschen kann. Bisher habe ich, wenn ich drangedacht habe, meist selber nur schnell was auf die Butterbrottüte gekritzelt (und würde dann meist am Abend gefragt, was ich denn da "gekarfelt" hätte, mein boah grosses Malclever halt, oder mit erhobenem Zeigefinger drauf hingewiesen, dass sie schnörkelige Erwachsenenschrift noch nicht gelernt hätten.). Jetzt habe ich ein Set mit 20 Karten zum Testen bekommen und schon zwei (wir hatten ja Ferien bis gestern) Znüniboxen damit bestückt:



(Ja, Sie sehen richtig, hier gibt es aus Gründen kein Formbrot und keine kunstvollen Bentoboxen. Mein grosser Sohn isst nur ein sehr eingeschränktes Gemüse- und Obstportfolio und ist nicht doof, deswegen isst er zB Tomaten auch nicht, wenn ich mit Majo ein Gesicht drauf male, Brokkoli nicht, wenn ich das Tadj Mahal draus schnitze und Weintrauben nicht, wenn ich Pinguine draus mache. Gurken, Bananen, Äpfel und Rüebli isst er aber, egal ob in Stücken oder am Stück, da bin ich dann pragmatisch.)
Die Kärtchen fand er gut, am lustigsten (buhuuuuu, mein unromantisches Kind) fand er, dass auf der Rückseite eine Quizfrage draufsteht und die Antwort kopfüber aufgedruckt ist!
Neben 12 Kärtchen mit vorgedrucktem Text gibt es im Set auch noch 8 Blanko-Karten. Laminiert sind sie nicht, so dass man immer noch was eigenes draufschreiben kann und bisher gibt es sie in zwei Farbvarianten.
Vielen Dank, dass ich die Karten testen durfte!