Montag, November 05, 2012

Fast schon Harmonie pur...

...war unser Wochenende. Und das, obwohl (nicht weil ;-)) der Hübsche durch sein Kampsportseminar viel weg war und ich den Jungs hilflos ausgeliefert war ;-).
Angefangen hat das WE ja für Teile der Familie schon am Donnerstag, weil Allerheiligen im Aargau, wo sich 75% unserer Familie an Werktagen aufhalten, ein Feiertag ist und somit der Hübsche arbeitsfrei, die Kinderkrippe zu und Little Q. schulfrei hatte, während ich am schuften ;-) war. Am Abend vorher hatte der Hübsche dann die grossartige Idee „Wir kommen dich zum Mittagessen besuchen“(ein Schelm, wer dabei an seine notorische Kochunlust denkt). Ich habe kurz nochmal die internen Regelments überprüft (jawoll, Essen erlaubt, sogar zum ermässigten internen Preis) und nachdem die Kantine nicht innerhalb des Werksareals liegt (und von einem externen Anbieter betrieben wird), war ich mir auch total sicher, dass ich für meine Jungs keine Besucherausweise beantragen müsste. Das sah die Frau an der Kasse dann anders, aber die Jungs sahen wohl so lieb und hungrig aus, dass sie uns mit „Aber nägschtmol weisst Du“ durchliess. Die Jungs waren högscht angetan von „Oh, da kann man sich soviel Wasser nehmen, wie man will, direkt aus einem Hahn“, „Oh, da gibt es ein Förderband für Tabletts“, „Oh, da gibt es Pommes, ganz ohne dass jemand Geburtstag hat“, „Oh, da unten ist ein Hallenabd, können wir baden gehen?“, so dass wir fest planen bald mal wieder gemeinsam mittag zu essen. Dann mit Ausweis und Badehosen dabei ;-).
Anschliessend ging es noch eine Runde am Rhein entlang,


 Kunst bewundern und Spielplatz bespielen, dann ein bisschen Baustelle gucken und dann waren sie auch schon wieder weg. Ich hatte an dem Tag extra die öffentlichen Verkehrsmittel genommen (die Anbindung ist ein pain in the ass) und mich am Abend auf den gemütlcihen Shuttlebus zur Aussenstelle direkt vor die Haustür gefreut, bis mir nach 10 Minuten vergeblichen Wartens klar wurde, dass, wenn die Aussenstelle wegen Feiertag eben zu hat, es auch keinen Shuttlebus dahin gibt und so habe ich mich in die von Pendlern überfüllte Bustramsbahn gestürzt...... ich liebe meinen Tiefagaragenparkplatz!

Freitag hatte der Hübsche sich dann Brückentag genommen und sobald die Reifen gewechselt, der Wocheneinkauf erledigt, Little Q. aus der Schule wieder da war und ich mir eine Stunde Mittagsschlaf erbeten hatte (Little L. hatte tatsächlich ein bisschen Probleme mit der Zeitumstellung, vor allem mit der Richtung. Er hat mich nämlich regelmässig zwischen vier und fünf geweckt und dann auch mit „Kann ich bitte meine Füsse an dir wärmen? Jetzt müste ich aufs Klo, aber nicht allein. Wann können wir aufwachen? Was heissen die Zahlen da an der Decke? Jetzt müsste ich was trinken, aber nicht allein. Wo ist mein Hasi?“ wachgehalten, bis der Wecker läutete), haben wir uns auf den Weg ins Hinterland gemacht und nach einem Tipp von Freunden die Skiausrüstung für die Jungs ausgeliehen. Ich muss wirklich sagen, wenn Sie aus der Region Basel/Lörrach etc. kommen, der Sportshop Karrer ist wirklich ein heisser Tipp. Es ist absolut bezahlbar, die Auswahl ist riesig, das Personal ist freundlich und effizient, was will man mehr. (Soviele Leute, wie da waren, waren wir vermutlich die letzten im Umkreis von 100km, die diesen Laden nicht kannten) Somit sind wir nun alle pistentauglich ausgestattet: die Jungs mit Helmen und winzigen Carving-Skiern, der Hübsche mit seinem Board und der niegelnagelneuen Oakley-Ausrüstung aus dem Outlet und ich mit meinen alten Carving-Skiern der ersten Stunde und meiner zusammengewürfelten Ausrüstung, von der man sagen kann, das wohl keine Farbe zweimal vorkommt. Aber dafür ganz schöne viele (grün, braun, gelb,weiss, rosa, blau, schwarz, weiss, orange.....). Ich freu mich auf die Weihnachtsferien!

Den Samstag haben wir dann högscht sportlich verbracht: der Hübsche eben auf dem Seminar, die Jungs und ich erst im Hallenbad (Schwimmkurs bzw. toben), dann war ich eine Dreiviertelstunde auf dem Crosstrainer, danach sind wir auf den Fussball- und den Skaterplatz. Little L. hat das Trotinettfahren jetzt auch raus, allerdings fährt er ein bisschen unentspannt mit dauernd gebeugtem Standbein und ich habe das Gefühl, so langsam weiss er, was Muskelkater ist ;-).


Am Sonntag war dann der Herbstmessen-Besuch fest eingeplant und ich Sturkopf habe mich auch von den mässigen Wetteraussichten nicht davon abbringen lassen. Wir haben also im strömenden Regen Beggenschmutz verdrückt (ich mag das ja. Echt. Aber trotzdem muss ich nächstes Jahr unbedingt dran denken, mir keinen eigenen zu kaufen. Die Jungs schaffen nämlich beide keinen ganzen und ein ganzer eigener und zwei halbe angebissene, das ist sogar für einen echten Fan ein bisschen viel des guten.),

 das Geisterhaus von aussen angeschaut,

ein bisschen Karrussell gefahren,

 uns gefreut, dass Regenjacken und Wanderschuhe dicht waren und nach gut einer Stunde beschlossen, dass ja nächste Woche auch noch Messe ist und wir bei schönerem Wetter wiederkommen.

Daheim wurde dann genäht (ich hatte ja echt gehofft, mit der „14-Löwen-und Tigerkostüme“-Aktion mein Soll an Felloveralls für mein Leben übererfüllt zu haben, aber mein Patenmädchen wünscht sich zum Geburtstag ein Schneeleoparden-Kostüm.


Ich hoffe sehr, dass es niemandem auffällt, dass ich Kunst-Ozelot genommen habe, weil es sonst nur noch „Weisser Tiger“ oder „Giraffe“ gegeben hätte), gestickt (bald, bald, gibt es neues zu sehen), gespielt (Ubongo, Diego Drachenzahn, StarWars-Quartett, Ballonspiel, etc.), gekuschelt, vorgelesen, getobt, alles, was ein Herbstwochenende ausmacht. Abends haben der Hübsche und ich dann die Sauna angeworfen und schon war ein perfektes Wochenende wieder rum.

Kommentare:

julia hat gesagt…

hach, da wären wir uns ja fast begegnet bei Tinguely. Nur, daß wir erst um halb 4 am Donnerstag dort waren und es dort schon regnete.

mama to go hat gesagt…

Hallo,

bin gerade auf deinen Blog gestoßen und muss sagen: nach nur wenigen Sekunden hast du einen neuen Fan gefunden!! :)

Liebe Grüße,
deine Blog-Kollegin Mia

Anonym hat gesagt…

Beggeschmutz...ich lach mich kaputt!! Andere Länder, andere Namen. ;-D

Anonym hat gesagt…

Guten Abend, Frau Brüllen


ich glaube, mein erster Kommentar ist im Orbit verschwunden, falls nicht und jetzt doppelt, dann sorry ;)
ich wollte Sie mal fragen, wo man solche obercoolen Pullover, wie den, den Sie auf dem Photo oben tragen, erstehen kann. Verraten Sie's mir?
Liebe Grüsse, Eva

Irene hat gesagt…

Ich mag die "Bäckerküsse" (um es mal nebenbei zu übersetzen) auch total gern, und trotz Diät und Diabetes musste bei jedem Gang zum Auto (wir haben einen Parkplatz direkt am Petersplatz...) einer verspiesen werden.
Der blonde Ozelot ist ja wieder herzallerliebst :-)))

Frau Brüllen hat gesagt…

@Eva: der Pulli ist von Paul Frank und ich habe ihn bei Limango erwischt ;-)

Anonym hat gesagt…

Vielen lieben Dank!!!