Dienstag, Juli 03, 2012

Hornyhornyhorny



Klar, es geht nicht an, sich vom grossen Bruder den Ruf des Dramakindes streitig machen zu lassen. Und so waren wir heute nach der Arbeit statt in der Autowerkstatt (Kostenvoranschlag abholen für den Kratzer) noch mal schnell beim Kinderarzt, Little L.s Schädel röntgen. Ist aber alles super (Hirn hats auch drin ;-) Und viele Zähne.Und keinen Bruch).
(Passiert ist alles schon am Sonntag abend, als die beiden Jungs auf die glorreiche Idee kamen, nach einem langen Tag doch noch eine oder zwei Runden Fangis zwischen Wohnzimmer und Küche zu spielen. Noch bevor ich sagen konnte "Ach nööö, da fliegt doch nur wieder einer", war es schon passiert: Little L. verhedderte sich in der noch rumstehenden Kühltasche und knallte mit der Stirn mittig gegen den Türstock der Küchentür. Ein Hoch auf abgerundete Kanten, so ist nämlich nichts aufgeplatzt. Das Riesenhorn haben wir mit einem Sack Tiefkühlerbsen bekämpft und nachdem Little L. nach dem ersten Gebrüll wieder ganz fröhlich war, nicht desorientiert, nicht gespuckt, da dachten wir, es wäre alles okay. Heute aber wurde es den Leuten in der Kinderkrippe ein bisschen unwohl, als das Horn nach der Behandlung mit "Zaubercreme" und Arnikakügelchen nicht direkt verschwand (der Hübsche hat gesagt, ich darf da nicht drüber lästern, das wirke so arrogant) sich in der Form änderte und immer blauer wurde. Beim Kinderarzt wurde also alles vermessen (4x4x1cm), abgetastet, abgeklopft, in Ohren, Augen und Nase geschaut und zu guter Letzt noch zwei Röntgenbilder vom Kopf gemacht. Alles gut so weit, Little L. sollte in den nächsten Tagen ein bisschen langsam machen und bitte danke nicht gleich wieder drauf fallen. Unserem letzten Einhorn geht es soweit super, er ist nur ein bisschen geknickt, dass er die Bilder von seinem "Piratenkopf" nicht mitnehmen durfte.)

Kommentare:

IO hat gesagt…

Also ich bin gerne mal arrogant ;-)

Ansonsten gute Besserung und gute Nerven. Wie setzt Ihr ein bisschen langsam machen so um?!

Claudias rosige Zeiten hat gesagt…

Gott, meine Nerven.Diese Buben !

Bubis Auge schimmert immer noch in allen Gelb-Facetten.....vom Fahrradsturz.....
Und jetzt grad Bronchitis im Angebot, und schon wieder müssen wir der Schule fernbleiben....
Halt dir mal die Ohren zu, ich schrei mal schnell für uns zwei!
Am besten Fahrradhelm auflassen von morgens bis abends !

Tina hat gesagt…

Was ein Brillenhämatom ist, weißt du?

Ich wusste das früher nicht und als meine Tochter mit einem selbigen eines Morgens aus dem bett kam, habe ich vor lauter Schreck fast den Notarzt gerufen...

Formgefuehl hat gesagt…

Ich freu mich eine Jungs-Mama zu werden ;-) (Und bereite mich mit Deinem Blog mal seelisch-moralisch drauf vor.)

Liebe Grüße, Janine

Maike hat gesagt…

Ich läster selbst über den Gatten wenn er seine Arnikakügelchen zückt um irgendwas zu heilen. Im Gegensatz zu mir glaubt er daran :-)

rage hat gesagt…

arnika ist das beste mittel, um kinder, die auf die schnauze oder so was gefallen sind, zu heilen, bei harmlosen dingen wie stürzen oder sonst was, wo man nicht sofort zum doktor rennen muss etc. wir nennen sie «aua»-kügeli, und dass sie zumindest entzündungshemmend wirken, das glaub ich auf jeden fall. (bei den kindern wirkt es halt so: ich hab jetzt ein chügeli genommen, dann wird alles gut. wie ein pflästerli oder so.) item, so ein horn geht ja nicht einfach so weg, egal was für ein mittel man draufstreicht oder zu sich nimmt, DAS ist nun wirklich blauäugig :-))

gute besserung dem kleinen - mit egal was intus :-)

Ruth hat gesagt…

.. und wo meine Gedanken beim Titel waren, verrat ich lieber nicht.
Ich wuensche allen gute Besserung!

Frau Brüllen hat gesagt…

@rage: dass Arnika an sich von mir aus eine Wirkung hat, das möchte ich gar nicht bestreiten. Aber in Arnikaglobuli ist beim besten Willen nichts mehr drin, das irgendeine Wirkung haben könnte, die eben ein Gummibärchen oder einmal Pusten nicht haben könnte. Das ist einfach so. (Heisst jetzt nicht, Pusten oder Gummibärli nicht helfen ;-)). Zum Thema "Nehm ich ein Kügelchen, gehts mir wieder gut": das finde ich einen fatalen Mechanismus, weil das Medikamente an sich verharmlost, man muss nämlich nicht immer grad was nehmen.
@ruth: ja, ich weiss ,-)
@io: ja, ich werde mich mit ihm hinsetzen und sagen: so, Little L., wir machen jetzt ein bisschen langsam, das verstehst Du sicher, oder? Klappt sicher. (Von wegen arrogant & lästern: tolles Thema beim Mittagessen mit Pharma-Chemikerkollegen ,-))

Frau Brüllen hat gesagt…

@claudia: der Helm passt nicht übers Horn ;-)

rage hat gesagt…

für jedes booboli gibz das hier auch nicht, aber wenn sie den kopf anschlagen oder eine schramme haben, dann denk ich, ist das ok so. wobei ich auch nicht an die wirkung von globuli glaube, sondern eher an die heilkraft der richtigen natur... wenn schon. spitzwegerich an mückenstichen und soweiter. und arnika wächst hier in der höhe in rauhen mengen... :-)

rage hat gesagt…

hab ich die fotos bisher untersehen? die sind ja der hammer. die symmetrie stimmt nicht ganz, kann er das bitte fürs nächste mal noch besser üben?

unser fünfjähriger nachbarsbub hat sich beim sturz vom velo den lenkergriff ins auge geschlagen. das auge oder besser das drumrum war innert SEKUNDEN um das doppelte angeschwollen. und es dauerte wochen! bis das blaue auge keins mehr war. er sah aus, wie wenn er übelst misshandelt worden wäre, hatte aber im alltag keine schmerzen.

alles gute dem kleinen grossen!

Ruth hat gesagt…

Au, die Fotos hab ich grad erst gesehen, das sieht ja ganz schoen schlimm aus! Wie gut, dass es dem kleinen Kerl gut geht!
Und sich keinen Stress machen vor dem Urlaub, das wird.
Ich wuensche eine schoene Zeit, wir sind waehrendessen bei Euch in der Ecke (Bruder und Schwaegerin arbeiten in Basel).